Original KILLIKUS SCHMUCK bei DAWANDA kaufen.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Korallenzucht Steinkorallenzucht

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Meerwasser Korallenzucht Steinkorallenzucht Meeresaquaristik

Zucht Korallen Meereskorallen Meeresaquaristik

Korallenzucht für das Meerwasseraquarium - Meerwasseraquaristik in MV

Killikus Partner:
LPS Steinkoralle
Korallenzucht Andreas Rüttgardt
Spezialisierte Nano Meerwasser Aquarium Fische, Korallen & Zubehör Angeote
Mühlenweg 1
18059 Ziesendorf
Website: ↑Meerwasser Aquarien
Telefon: +49 03 82 07 71 66 5
Mobil: 0172 75 84 674
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 16.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr
Mail: meerwasser-ruettgardt@t-online.de

Die Korallenzucht, also die Vermehrung und Züchten (Zucht) von ↑Steinkorallen[Bilder], ↑Lederkorallen und ↑Weichkorallen - ↑Korallen (griech. von korállion) aus den tropischen Weltmeeren, welche sich nördlich und südlich vom 23° Breitengrad der Erde befinden, ist in Nord- und Mitteleuropa ein schwieriges und kostenaufwendiges Unterfangen. Deshalb ist die Korallenzucht in Europa nur in speziellen Behältern und Meeresaquarien, mit einer Höhe von max. 25cm bis 30cm, sehr viel künstlichem Licht und geschlossenen Räumen möglich. Dennoch finden sich immer wieder interessierte Meeresaquarianer, die sich mit der schwierigen Aufgage, der Zucht und Vermehrung von ↑Stein- oder ↑Weichkorallen beschäftigen. Unter dem Aspekt des Umweltschutzes leisten diese Meeresaquarianer einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung unserer Natur. Die Nachzucht von Korallen für die Meerwasseraquaristik schützt die Korallenriffe in den Weltmeeren vor unkontrollierten Eingriffen.

Korallenzucht Zuchtanlage
;"> Über 100m2 große Korallenzuchtanlage von Andreas Rüttgardt in Mecklenburg-Vorpommern.

Korallen (griech. von korállion) sind kalkriffbildende, in den warmen Meeren lebende wirbellose sessile und koloniebildende ↑Nesseltiere; Polypen, welche unter dem Einfluss von Sonnenlicht, in ↑Symbiose mit Meeresalgen, den ↑Zooxanthellen aus den Mineralien des Meeres ↑Korallenriffe von riesigem Ausmaß bilden. Die Polypen (↑Nesseltiere), ↑Polyp (griechisch polypous = „Vielfüßer“), der Korallen entziehen mit Hilfe des Sonnenlichts dem Meereswasser Calcium und andere Minerale und produzieren pro Quadratmeter Polypenfläche etwa zehn Gramm Kalk am Tag. Aus dem Kalkabsonderungen der Polypen entstanden im Verlauf der Millionen Jahre die Korallenriffe unserer Erde. Die Korallenwelt der Meereskorallen ist sehr vielfältig, überaus farbenfreudig und zeigt eine bemerkenswerte Formenvielfalt. Aus diesem Grund sind die in Kolonien lebenden winzig kleinen Polypen in der Meeresaquaristik und Meerwasseraquaristik so beliebt. Die Steinkorallen sind die Hauptgruppe von Tieren, die das Rahmengerüst der Riffe im Meer erbauen. Steinkorallen unterscheidet man in Small Polpy Scleractinia (SPS-Korallen), dass sind Steinkorallen mit kleinwachsenden Polypen und den Large Polyp Scleractinia (LPS-Steinkorallen), also Steinkorallen mit mehreren einzelnen großen Polypen, auch als großpolypige Korallen bezeichnet. Eine weitere bedeutende, artenreiche Gruppe sind die ↑Octocorallia, zu denen die ↑Weich-, ↑Leder- und ↑Röhrenkorallen, sowie die ↑Gorgonien, auch Hornkorallen oder Seefächer genannt, gehören.

Korallenzucht Korallenableger
; margin-bottom:10px;">Kinderstube mit Korallenablegern für die Korallenzucht - Kleine Korallenableger aus MV.

Durch den Handel und Verkauf von Korallen aus Nachzuchten wird der Abbau von Korallen in den südlichen Meeren der Erde etwas eingedämmt und kann in seinen aktuellen Grenzen gehalten werden. Soweit bekannt ist, belastet der Abbau von Korallen für die Meeresaquaristik die Weltmeere nur unbedeutend. Tauchende Urlauber und die wachsende touristische Nutzung der ↑Korallenriffe in der ↑Südsee verursachen deutlich mehr Schäden an den Korallenbeständen der Welt. Allerdings ist die Zucht und die Vermehrung von Korallen unter den klimatischen Bedingungen von Nordeuropa ein sehr kostenintensiver und langwieriger Prozess, was sich in Preisen zwischen 15 bis 75 Euro pro Koralle widerspiegelt.

Korallenzucht Zuchtkorallen

Korallenzucht in Mecklenburg

Killikus Partner:
LPS Steinkoralle
Korallenzucht Andreas Rüttgardt
Spezialisierte Nano Meerwasser Aquarium Fische, Korallen & Zubehör Angeote
Mühlenweg 1
18059 Ziesendorf
Website: ↑Meerwasser Aquarien
Telefon: +49 03 82 07 71 66 5
Mobil: 0172 75 84 674
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 16.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr
Mail: meerwasser-ruettgardt@t-online.de

In Mecklenburg-Vorpommern befindet sich südwestlich von Rostock in Ziesendorf seit 1990 die erste kommerzielle Korallenzucht Bilder Korallenzucht. In Ziesendorf, einem kleinen ländlichen Dorf an der mecklenburgischen Ostseeküste, zwischen Rostock und Bad Doberan, züchtet Andreas Rüttgardt in seiner Korallenzucht auf mehr als 100m², überwiegend Steinkorallen, getrennt nach LPS-Steinkorallen und SPS-Steinkorallen. Darüber hinaus hat sich der Korallenzüchter Rüttgardt ebenso auf die kleinsten ↑Krustenanemonen (Zoanthidea) spezialisiert, da sich diese besonders gut für die Pflege im Nano Meerwasseraquarium und im Nano- Riffaquarium eignen. Diese besonders kleinen Krustenanemonen (Zoanthidea) sind nur wenige Millimeter groß und besonders selten im Handel zu erhalten. Auch das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund beherbergt in seinen Meeresaquarien mehrere hundert unterschiedliche Korallenarten, welche zumeist in den eigenen Zuchtanlagen gezüchtet und vermehrt wurden. So kann man sagen, dass die Zucht und die Vermehrung von Korallen in Mecklenburg-Vorpommern gut möglich sind.

Killikus Partner:
>Breeder Clownfisch Black Ice
↑Designer Anemonenfische
Designer Anemonenfische oder Breeding Clownfish sind Clownfisch-Züchtungen in besonders seltenen Farbvaritäten
Aquatics Snowflake, Picasso and Platinum
Website: ↑nemofische.de

Als Grund für die Zuchterfolge von Steinkorallen in Mecklenburg-Vorpommern wird von den Meerwasseraquarianern und Korallenzüchtern die gute Wasserqualität in dem Bundesland angegeben. Das Trinkwasser in Mecklenburg-Vorpommern ist reichhaltig an Mineralien, hat eine hohe Karbonhärte und einen hohen ↑Calciumgehalt. Das Calcium wurde neben vielen anderen wertvollen Mineralien während der ↑letzten Eiszeit vor etwa 13.000 Jahren im Landesinneren von Mecklenburg-Vorpommern in Form von Muschelkalk und Kreide abgelagert. Selbst in der Mecklenburgischen Schweiz und in der Mecklenburgischen Seenplatte sind wenige Meter unter der Erdoberfläche noch heute Reste von Muscheln aus der Urzeit zu finden. Fossilien und Versteinerungen von Meerestieren findet man in Mecklenburg-Vorpommern in fast jeder Kiesgrube an der Küste. In Mecklenburg-Vorpommern beherrschen Wälder, Moore und Kies die Landschaft. Oberflächenwasser, welches in Mecklenburg-Vorpommern in den Boden eindringt wird durch die verschiedenen Bodenschichten gut gefiltert und aufbereitet.

Korallenzucht LPS Korallen
; margin-bottom:10px;">Leuchtende großpolypige Steinkorallen, auch LPS-Korallen genannt. (Korallenzucht Rüttgardt)

Die gute Qualität des Trinkwassers von Mecklenburg-Vorpommern bietet ideale Vorraussetzungen, ohne großen technischen Aufwand, das Meereswasser für die Zucht von Korallen aufzubereiten. Nach dem die kostenaufwendige Beleuchtung mit HQI-Leuchten durch die T5-Beleuchtung abgelöst wurde, spielen bei der Zucht von Steinkorallen nur noch die Wasserqualität und die ↑Spurenelemente eine nennenswerte Rolle. Die wichtigen Spurenelemente sind in jedem hochwertigem ↑Meersalz aus dem Fachhandel für das Meeresaquarium enthalten.

Korallenzucht Filter

Für die Zucht von Korallen aller Art benötigt man ein besonders flaches Meeresaquarium mit einer maximalen Höhe von 25cm. Idealer Weise hat ein Aquarium für die Korallenzucht eine Breite von 100 cm, eine Länge von 200- bis 300cm und eine Höhe von maximal 25cm. Dazu benötigt man je Meter jeweils 4 bis 6 T5 39Watt Leuchtstoffröhren. Hinzu kommen ein bis zwei Strömungspumpen sowie ein Filterbecken mit etwa 150 Liter Fassungsvermögen zur Wasseraufbereitung. Als Filterbecken für ein Meeresaquarium eignet sich ein einfaches Zwei-Kammern-Filter-System. Dabei wird die erste Filterkammer mit Filterschwamm, keramische Filterröhrchen und einigen „Lebenden Steinen“ gefüllt und in die zweite Filterkammer kommt eine Pumpe, welche das gefilterte Meereswasser wieder zurück in das Meeresaquarium für die Korallenzucht fördert. Zusätzlich kann ein Abschäumer in den Filterbecken untergebracht werden. Mit dem großvolumigen Filteraquarium wird auch gleichzeitig der Wasserstand im Zuchtaquarium reguliert. Sinkt durch die Verdunstung im Filteraquarium der Wasserspiegel, kann mit Leitungswasser der Wasserspiegel wieder aufgefüllt werden. In einem Aquarium zur Zucht von Korallen dürfen maximal ein bis zwei Fische gepflegt werden.

Korallenzucht SPS Steinkorallen
; margin-bottom:10px;">Kleinpolypige Steinkorallen, auch SPS-Korallen genannt. (Korallenzucht Rüttgardt)

Idealer Weise werden in den Aquarien für die Korallenzucht keine Fische eingesetzt. In einer solchen Zuchtanlage für Korallen kann auf die Abschäumung der ↑Proteine verzichtet werden, wenn über den Wasserwechsel Proteine, die eigentlich nicht vorhanden sein sollten, abgebaut werden. Im allgemeinem verzichten Korallenzüchter auf Anlagen zu Umkehr-Osmose, Kalkreaktoren oder Schwefel-Nitrat Filter. Ebenso wird bei den professionellen Korallenzüchtern auf das ↑ZEOvit®-System und die „↑Balling Methode“ verzichtet. Dabei ist unbestritten, dass Steinkorallen unter dem Einsatz des ZEOvit® oder der Balling-Methode prächtige Farben haben und gut wachsen können, denn bei der Korallenzucht und Korallenpflege sind vier ↑chemische Elemente für die Korallen besonders wichtig:

↑Magnesium, ↑Calcium, ↑Jod und ↑Strontium.

Diese vier chemischen Elemente müssen in Form von gelösten Mineralien für die Korallen im Meerwasser jederzeit verfügbar sein. Bei den Korallenzüchtern erübrigt sich jedoch die zusätzliche Zugabe von Mineralien auf besondere Weise, denn die Zuchtaquarien erhalten täglich einige Liter frisch aufgesalzenes Meerwasser:

Korallen Zuchtanlage Rüttgadt
Killikus Partner:
LPS Steinkoralle
Korallenzucht Andreas Rüttgardt
Spezialisierte Nano Meerwasser Aquarium Fische, Korallen & Zubehör Angeote
Mühlenweg 1
18059 Ziesendorf
Website: ↑Meerwasser Aquarien
Telefon: +49 03 82 07 71 66 5
Mobil: 0172 75 84 674
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 16.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr
Mail: meerwasser-ruettgardt@t-online.de

Jeder Kunde, der eine Koralle oder ein Blumentier bei einem Korallenzüchter erwirbt erhält beim Kauf einer Koralle frisches Wasser aus dem Korallenzucht Aquarium. Gute Korallenzüchter nehmen für jede Koralle einen anderen Transportbeutel. Auf diese Weise wird tagtäglich Wasser aus dem Zuchtaquarium entnommen, was am Abend durch frisch aufgesalzenes Meereswasser aufgefüllt werden muss. Auf diese Weise werden täglich 2- bis 5% Wasser ausgetauscht und erneuert, was automatisch zu einer kontinuierlichen Erneuerung der benötigten Mineralien führt.

Deshalb müssen die fehlenden Mineralien entweder über einen 10%-igen Wasserwechsel, welcher einmal wöchentlich durchgeführt werden muss, über die Zugabe von frischem Leitungswasser bei hohen Verdunstungswerten oder durch die Zugabe von Zusatzstoffen ergänzt werden.

Meeresaquarianer, welche Korallen für ihr Meeresaquarium aus stark wachstumsstimulierten Korallenzuchtanlagen (Balling, ZEOvit®) erwerben, müssen davon ausgehen, dass die Umstellung auf ein weniger stark angereichertes Meeresaquarium zum Ausbleichen der Koralle führen kann.

„LPS-Steinkorallen“ Bilder im Bildarchiv:

steinkorallen lps steinkorallen lps steinkorallen lps steinkorallen lps ↑alle Bilder...

Hilfreiche Links:

5b5c1afc6a4142fa81c6ac482ea4a1b3

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 13.12.11
Quellenangabe: Yossi Laya, Ramy Klein, "Die Welt der Korallen" Enzyklopädie der Unterwasserwelt 1998, Jahr Verlag Hamburg, ISBN 3-86132-302; Wikipedia Koralle;
Bildangaben: Johannes Ludewig 2007/08
Erstellt: 27.02.2008
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.