Original KILLIKUS SCHMUCK bei DAWANDA kaufen.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Naturheilkunde Naturheilverfahren Gesundheit

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Naturheilkunde & Naturheilverfahren

Gesundheit Medizin: Grundlage aller pharmazeutischen Erkenntnisse.

Hauptseite: ↑Gesundheit

Bedeutung der Naturheilkunde in der Moderne

Unter ↑Naturheilkunde versteht laut der Wikipedia Enzyklopädie "ein Spektrum verschiedener Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung (Spontanheilung) aktivieren sollen und die sich [bevorzugt] in der Natur vorkommender Mittel oder Reize bedienen." Dazu gehören (nach einer Definition von Alfred Brauchle, 1952) die Sonne, das Licht, die Luft, die Bewegung, die Ruhe, die Nahrung, das Wasser, die Kälte, die Erde, die Atmung, die Gedanken, die Gefühle und Willensvorgänge. In einem weiter gefassten Verständnis werden [auch] [„natürliche“] natürliche Arzneimittel, vor allem Heilpflanzen und deren Zubereitungen einbezogen." (Wikipedia/Naturheilkunde)

Naturheilkunde: Kamille Blüten im Sommer
Kamille Blüten für Kamillentee · Foto: Killikus 05.07.2011

Nach dem Killikus Verständnis ist die Naturheilkunde der Ursprung und die Grundlage aller bis heute gewonnenen pharmazeutischen Erkenntnisse, die der Medizin helfen Krankheiten zu überwinden und zu heilen. Für diese Erkenntnisse sind über Jahrtausende hinweg Menschen verfolgt und sogar verbrannt wurden. Aus Unwissenheit und Angst wurden über viele Tausend Jahre Menschen verfolgt die eigentlich im Dienste des Menschen standen. Heute geht man in die Apotheke und holt ein Medikament, woraufhin die „Krankheit“ bereits nach wenigen Stunden, zumindest aber Tagen verschwunden ist. Kaum jemand kennt oder weiß, was in unserem Körper wirklich passiert, wenn man krank oder eben gesund ist. Krankheiten, wie Husten, Schnupfen, Erkältungen oder gar eine Grippe kommen und gehen zu jeder Jahreszeit. Andere Krankheiten etablieren sich über Jahrzehnte und brechen erst aus, wenn der Körper so geschwächt ist, weil die natürliche Abwehr keinen Widerstand mehr leistet. Wiederum andere Krankheiten werden vererbt. Wird man heute von einer Krankheit betroffen, werden häufig zu viel und viel zu starke Medikamente eingenommen, was dem Wohlbefinden zwar erst einmal Hilft, jedoch nicht selten die Organe und die natürliche Körperfauna schwächt. (Als Körperfauna, werden im Folgendem jene Einzeller und Bakterien bezeichnet, die mit dem Organismus in Symbiose leben.)

Deshalb gewinnt die Naturheilkunde, trotz aller pharmazeutischen Fortschritte zu unser aller Wohl wieder an gesellschaftlicher Bedeutung. Es hat sich im Laufe der Zeit Verständnis wieder durchgesetzt, dass für eine ganzheitliche Bewertung der Gesundheit steht. An der Universität in Rostock forscht der ↑Lehrstuhl für Naturheilkunde zu Rehabilitation, Physikalische Therapie und Naturheilverfahren für die Rehabilitation. "Im Jahr 2004 erhielt die Rehabilitationsklinik „Moorbad“ Bad Doberan die Anerkennung als "Lehrkrankenhaus für Naturheilverfahren" der Universität Rostock, die ersten Medizinstudenten wurden 2005 ausgebildet. Im Jahr 2005 wurde das Büro des Lehrstuhls im Rahmen der wachsenden Anforderungen an die Forschungs- und Lehrtätigkeit in die Klinik und Poliklinik für Innere Medizin der Universität Rostock verlegt. Im gleichen Jahr wurde Frau Prof. Kraft die Einrichtung einer Hochschulambulanz für Naturheilverfahren an der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin ermöglicht, deren Aufgaben neben der Versorgung von Patienten der klinische Unterricht im Rahmen des Wahlfachs „Naturheilverfahren" und die Durchführung von naturheilkundlichen Forschungsprojekten sind." (↑Quelle)

Was sind Krankheiten (vereinfachte Darstellung)

Milliarden Bakterien leben in und auf allen Lebewesen und Pflanzen. Der überwiegende Teil Bakterienkulturen, die in unserem menschlichen Umfeld leben verrichten wichtige und notwendige Arbeiten, zum Beispiel im Speichel, im Magen oder den Darm, den Schleimhäuten und sind damit beschäftigt den Organismus vor feindlichen Bakterien oder Vieren zu schützen. Im Gegenzug versorgen wir Menschen sowie die Tiere, die uns schützenden Bakterien mit Zucker, Salzen und gelösten Mineralien. Das nennt man Symbiose. Jeder lebende organische Körper ist ein ↑Biotop, was durch seine Bewohner, u.a. den Bakterien, beschützt und zum Teil auch versorgt wird. (Schon aus diesem Grund ist es wenig glaubhaft, dass Außerirdische jemals die Erde besucht haben können. Jedes nichtirdische Lebewesen wird in wenigen Stunden erkranken und versterben. Das selbe gilt auch für den Fall, dass der Mensch jemals einen Planeten ohne Schutzkleidung betreten kann.)

↑Bakterien, ↑Viren, ↑Pilze und ↑Algen gehören zu den Urlebewesen unserer Erde. Während Bakterien zu den Tieren gezählt werden, gehören die Vieren und die Algen nicht zu den Tieren. Dennoch haben alle diese Lebewesen eine Zellstruktur und auch einen Zellkern. Vieren haben keinen Stoffwechsel und sie benötigen zu Vermehrung einen Wirt. Aus all diesen Lebewesen ist das Leben auf der Erde hervorgegangen. Diese oft einzelligen Tiere besitzen Eigenschaften die dem Menschen häufig weit überlegen sind. So können jene Lebewesen unter fast allen klimatischen Bedingungen Leben; über sehr lange Zeiträume ohne Versorgung überleben und jede noch so unbekannte Stelle bevölkern. Zu den besonders spezifischen Eigenschaften der niedrigen Lebewesen gehört die Fähigkeit zur Mutation. Eine Mutation (lat. mutare „ändern, verwandeln“) ist eine dauerhafte Veränderung des Erbgutes. Durch die Mutation kann das Lebewesen eine höhere Stufe erreichen. Die Fähigkeit zur Mutation bildete deshalb ein der Grundlagen zur Entwicklung auf der Erde. (Siehe auch ↑apotheken-umschau.de)

Aber eben diese Fähigkeit stellt auch die größte Gefahr für das organische Leben auf der Erde dar. Der Ausbruch von Ebola im Jahr 2014 auf dem Kontinent Afrika zeigt erneut deutlich, mit welcher außerordentlichen Macht die Natur ausgestattet ist. Wenn der Ebolavirus mutiert bevor er besiegt ist/wird, können die Schäden für die Menschheit so unermesslich groß sein, dass man nicht darüber nachdenken möchte. Das gesamte pharmazeutische Wissen der Menschheit ist schnell bedeutungslos, wenn ein einziger Virustyp Tausende hinrichten kann.

Wenn ein Virus, der einen Wirt befällt um sich zu vermehren muss dieser die Bakterien vor Ort töten, die in Symbiose mit dem Wirt leben. Niedrige Lebewesen verfügen zur Verteidigung meistens ↑toxische Gifte. Sterben die niedrigen Lebewesen werden die giftigen Substanzen dem Wirt überlassen. Die Naturheilkunde ist bestrebt, die natürliche Flora des Körpers (also dem Wirt) zu stärken. Diese Stärkung kann durch sehr verschiedene Methoden erfolgen; sollten aber immer ganzheitlich sein und nicht nur punktuell.

"Die meisten Naturheil- und alternativen Verfahren haben deshalb [einen so genannten] ganzheitlichen Ansatz, das heißt sie versuchen, die gestörte Harmonie (das biologische Gleichgewicht) des gesamten Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wobei sie den Anspruch haben, nicht nur den Körper zu behandeln, sondern Geist und Seele (Überbelastung, Stress und soziale Verwerfung gelten heute als Hauptursache verschiedenster Krankheiten) einzubeziehen. Während erstere mit dem wissenschaftlichen Weltbild im Einklang stehen und eine reproduzierbare Basis der Ergebnisse liefern, basieren letztere auf eigenen, zum Teil unterschiedlichen, Lehrgebäuden." (Wikipedia) [...] gekennzeichnet - hier stimmen wir der Wikipedia nicht zu.

Im Grunde werden fast alle Krankheiten, die heute in modernen Zivilgesellschaften auftreten durch die Industriegesellschaft verursacht. Das beginnt bei einseitiger Ernährung in jungen Jahren, erstreckt sich über zu wenig Schlaf in der Jugend, Leistungsdruck in Schule und Studium, permanenter Überforderung am Arbeitsplatz bis hin zu familiären Problemen oder dem Verdrängen seelischer oder sexueller Einsamkeit.

Deshalb verfolgt die Naturheilkunde verschiedene Ansätze:

 
  • Phytotherapie – Einsatz von Pflanzenwirkstoffen
  • Hydrotherapie und Balneotherapie – Wasseranwendungen (Wärme- und Kältetherapie)
  • Bewegungstherapie
  • Diätetik – Unterstützung der Behandlungen durch eine gesunde Kost und eine dem Krankheitsbild angepasste Diät
  • Ordnungstherapie – Strukturierung der äußeren und inneren Lebensordnung, um die Gesundheit von Körper, Geist und Seele auf eine positive Art zu beeinflussen.

Methoden der Modernen Naturheilkunde:

  • Aromatherapie
  • Homöopathie
  • Spagyrik
  • Bach-Blütentherapie
  • Traditionelle Chinesische Medizin
  • Elektroakupunktur
  • Ayurvedische Medizin
  • Anthroposophische Medizin
  • Neuraltherapie
  • Heilfasten

Naturheilkunde, Naturmedizin und moderner Pharmazie

Zur Naturheilkunde "gehören (nach einer Definition von Alfred Brauchle, 1952) die Sonne, das Licht, die Luft, die Bewegung, die Ruhe, die Nahrung, das Wasser, die Kälte, die Erde, die Atmung, die Gedanken, die Gefühle und Willensvorgänge. In einem weiter gefassten Verständnis werden [auch „natürliche“ Arzneimittel] natürliche Arzneimittel, vor allem Heilpflanzen und deren Zubereitungen einbezogen.“ (Quelle Wikipedia)

Waldmeisterblüten im Wald
Waldmeister (Galium odoratum) · Foto: Killikus 18.05.2013

Wikipedia: "Dass diese Definition problembeladen ist, zeigen folgende Beispiele: Die Impfung mit einem gentechnologisch hergestellten Hepatitis-B-Impfstoff wirkt vorbeugend durch Aktivierung des körpereigenen Immunsystems, oder Penicillin ist ein Stoff natürlichen Ursprungs. Zur Naturheilkunde zählt keines der beiden Beispiele trotz Erfüllung der o. g. Definitionskriterien." (Wikipedia; Naturheilkunde)

Antibiotika vs. Naturheilmittel

↑Antibiotika und Impfstoffe (siehe ↑Impfung) unterscheiden sich grundlegend von der Naturheilkunde. Im Prinzip widerspricht der Einsatz von Antibiotika dem Prinzip der ganzheitlichen Gesundung. Dennoch ist die pharmakologische Entwicklung eine herausragende medizinische Entwicklung, die im Ernstfall oft die einzige Lösung ist um das Leben zu erhalten.

Die Definition der Naturheilkunde besagt im Grunde, dass das biologische Gleichgewicht im Biotop 'organischer Körper' zu erhalten ist. Wenn dieses organische Biotop durch andere (z.B. Pilze oder Viren) angegriffen wird, ist es erforderlich dieses zu stärken und nicht zu vernichten. Der Einsatz von Antibiotika vernichtet jedoch die gesamte Fauna des Körpers. Also, sowohl die guten Bakterien als auch die bösen Bakterien. Dadurch wird der Wirtsorganismus in erheblichem Maße geschwächt und ggf. geschädigt. Als Folge moderner Behandlungsform kommt es dann nicht selten zu Abwehrverhalten der Bakterien - es kommt zu Allergien. Noch nie hatten Menschen so viel Allergien, wie heute. Chemische ↑Weichmacher in Textilien oder Waschmittel sind nicht selten die Ursache heutiger Allergien. Besonders chemische Stoffe, die heute in Kleidung und auch der Nahrung enthalten sind stören das biologische Gleichgewicht der organischen Biotope.

Hilfreiche Naturheilkunde Links:

↑Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal
↑Kräutertante

Weitere Seiten zum Thema Naturheilkunde und Gesundheit:

Gesundheit und Wohlstand - Gesundheit im 21. Jahrhundert

Gesundheit ist die seelische und körperliche Voraussetzung, um den für die Gesundheit erforderlichen Wohlstand zu gewährleisten.“ (KILLIKUS) "Nur wer im Wohlstand lebt, lebt angenehm." (↑Berto... Beitrag lesen

Verstopfte Nasen als Folge der Heizperiode

Erkältungen in Herbst und Frühling verursachen immer wieder die „verstopfte Nase“ und führen zu erkältungsartigen Belastungen des menschlichen Organismus. Eine „verstopfte Nase“ beeinträchtigt dauerha... Beitrag lesen

Bio-Hotels und Bio-Pensionen – der Natur auch in der Unterkunft ganz nahe

Bio-Hotels und Bio-Pensionen – der Natur auch in der Unterkunft ganz nahe Die Urlaubsplanung für das Frühjahr, den Sommer oder den Herbst 2013 beginnt für viele Menschen mit dem Jahresanfang. Naturver... Beitrag lesen

Augensonnenbrand - Sonnenbrillen schützen vor Sonnenbrand der Augen?

Endlich Sommer. Das Meer lockt mit weißen Dünen, hellen Stränden, blauem Himmel und heller Sonne. Ein Tag am Strand oder auf dem Segelboot macht gute Laune und lässt das richtige Sommerfeeling aufkom... Beitrag lesen

ugende Maßnahmen gegen eine Grippe

"Eine Erkältung kommt drei Tage. Sie bleibt drei Tage. Und sie heilt drei Tage.", besagt der Volksmund. Auslöser einer echten Grippe können kalter trockener Wind, oder auch Schreck und Schock sein! F... Beitrag lesen

Naturheilkunde & Naturheilverfahren

Unter ↑Naturheilkunde versteht laut der Wikipedia Enzyklopädie "ein Spektrum verschiedener Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung (Spontanheilung) aktivieren sollen und di... Beitrag lesen

Agenda Naturkeilkunde und Gesundheit

  • Naturheilkunde Gesundheit 1. Entstehung von Krankheiten
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.1 Innere Ursachen
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.2 Äußere Ursachen
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.3 Was sind Krankheiten
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.4 Bakterien, Viren und Algen
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.5 Von den guten und den bösen Bakterien
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.6 Erbkrankheiten
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.7 Mutation von Krankheiten?
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.8 Zivilisationskrankheiten
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.10 Vorbeugung
  • Naturheilkunde Gesundheit 1.11 Stärkung Immunsystem (Sauna)
  • Naturheilkunde Gesundheit 2. Naturheilkunde
  • Naturheilkunde Gesundheit 2.1 Fähigkeit der Selbstheilung (Hufeland Klinik)
  • Naturheilkunde Gesundheit 2.2 Spontanheilung durch Gedanken
  • Naturheilkunde Gesundheit 2.3 Heilung durch die Natur (Sonne, Licht, Luft usw.)
  • Naturheilkunde Gesundheit 2.4 Heilende Willensvorgänge (Sport, Wandern usw.)
  • Naturheilkunde Gesundheit 3. Heilpflanzen
  • Naturheilkunde Gesundheit 3.1 Urvölker und ihre Heilungsmethoden
  • Naturheilkunde Gesundheit 3.2 Frühgeschichtliche Erwähnungen
  • Naturheilkunde Gesundheit 3.3 Chinesische TCM
  • Naturheilkunde Gesundheit 3.4 Altes Testament (Hebammen)
  • Naturheilkunde Gesundheit 3.5 Griechische Philosophie (Ursache und Wirkung)
  • Naturheilkunde Gesundheit 4. Nahrungsmittel als Heilpflanzen
  • Naturheilkunde Gesundheit 4.1 Ökologischer Anbau (China erstmals erwähnt)
  • Naturheilkunde Gesundheit 4.2 Wirkung von chemischen Mitteln
  • Naturheilkunde Gesundheit 4.3 Nahrungsmittel als Medizin
  • Naturheilkunde Gesundheit 4.4 Tees
  • Naturheilkunde Gesundheit 4.5 Umschläge und Co.
  • Naturheilkunde Gesundheit 5. Homöopathie
  • Naturheilkunde Gesundheit 5.1 Erfinder der Homöopathie
  • Naturheilkunde Gesundheit 5.2 Entstehung
  • Naturheilkunde Gesundheit 6. Impfung
  • Naturheilkunde Gesundheit 6.6 Die Homöopathische Impfung

99db0f0e828b4ab5b0dc560a69e4c7f5

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 18.10.15
Quellenangabe: Wikipedia; Naturheilkunde
Bildangaben:
Erstellt: 17.10.2014
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.