KILLIKUS Wetter Wetterprognosen Wetter Buch.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Dactylorhiza incarnata (Orchis)

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Rosa bis weißfarbenes Fleischfarbenes Knabenkraut

Fleischfarbenes Knabenkraut (Orchidee)

Weißes Fleischfarbenes Knabenkraut (lat. Dactylorhiza-incarnata f. rosea)

Dactylorhiza-incarnata f. rosea

Ein fast weißes Fleischfarbenes Knabenkraut (lat. Dactylorhiza incarnata) (L.) SOÓ gehört sicherlich zu den besonders seltenen Exemplaren der Orchis incarnata und wird als Dactylorhiza incarnata f. rosea bezeichnet. Die Dactylorhiza incarnata (Fleischfarbenes Knabenkraut) kommt im Allgemeinen mit leicht Purpur bis Zartrosa gefärbten Blühten in eher feuchten Nasswiesen oder Sumpfwiesen mit mageren bis neutralen und leicht sauren Böden in ↑Mitteleuropa vor, wenn es noch genügend Feuchtwiesen gäbe. Auf Grund der nur noch sehr seltenen Verbreitung steht das Fleischfarbene Knabenkraut ebenso unter ↑Naturschutz wie alle anderen ↑heimischen Orchideenarten in ↑Deutschland. Zu den besonders seltenen Färbungen der Dactylorhiza incarnata gehören Blüten in Weiß oder Gelb. In Norddeutschland ist Fleischfarbenes Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata) in Mecklenburg-Vorpommern, am Kummerower See, in der Mecklenburgischen Seenplatte, noch zu finden. Ein kleines sehr natürliches Vorkommen der Dactylorhiza incarnata und der Dactylorhiza incarnata f. rosea befindet sich im NSG „Neukalener Moorwiesen“ am Fuße der Mecklenburgischen Schweiz. Im nur 250 Hektar kleinen (großen) Naturschutzgebiet NSG „Neukalener Moorwiesen“, in den vermutlich ältesten sumpfartigen Feuchtwiesen in der Mecklenburgischen Schweiz, kann man auf vier, zum Teil etwas trockeneren Nasswiesen (Feuchtwiesen), westlich der Torfstiche, noch einige Dutzend Fleischfarbenes Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata) von Anfang Juni bis maximal 20.Juni erblühen sehen. Unter den breit verstreuten Pflanzen Fleischfarbenes Knabenkraut in purpurner Farbe sind etwa ein Dutzend Dactylorhiza incarnata f. rosea, in Zartrosa gefärbte D. incarnata und zwei bis drei, fast weiß gefärbte D. incarnata f. rosea.

Dactylorhiza incarnata
Dactylorhiza incarnata
Dactylorhiza incarnata

Bereits im Namen Dactylorhiza, - aus der griechischen Sprache, von der Bedeutung „Finger“ abgeleitet, - incarnata aus dem Lateinischem „zu Fleisch geworden“ und zu deutsch „Fleischfarbenes Knabenkraut“ wird auf die helle fleischähnliche Farbe der maximal 10 Millimeter großen Blüten am Blütenzylinder hingewiesen. Fleischfarbenes Knabenkraut hat 4 bis 7 steil aufgerichtete, ungefleckte, etwa 20 Zentimeter lange grüne Laubblätter. Der Pflanzenstängel einer Dactylorhiza incarnata wirkt kantig, fleischig und ist hohl. Quellen bei ↑Wikipedia besagen, dass Fleischfarbenes Knabenkraut etwa 20 - 60 cm hoch wird. Die Pflanzen der Dactylorhiza incarnata in den Neukalener Moorwiesen sind maximal 55 cm hoch, wobei das absolute Ausnahmen waren. Im Durchschnitt sind die meisten Pflanzen Fleischfarbenes Knabenkraut im NSG „Neukalener Moorwiesen“ etwa 25 bis 45 Zentimeter hoch.

D. incarnata Feuchtwiese Kummerower See
Dactylorhiza incarnata Feuchtwiese am Kummerower See

Das Fleischfarbene Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata), seltener auch Steifblättriges Knabenkraut genannt, gehört zur Gattung Knabenkräuter ( ↑Dactylorhiza) in der Familie der Orchideen (↑Orchidaceae).

Hilfreicher Weblink:

62a96337e4734eb4b734b5e0785fd5f4

Weitere Seiten zum Thema:

Kuckucksblume - Orchis Breitblättriges Knabenkraut

Breitblättriges Knabenkraut (lat. Dactylorhiza majalis) - Die namentlich auch als Kuckucksblume bezeichnete Orchidee ist eine, ab Mitte Mai (lat = majalis), vereinzelt auf nassen Wiesen, violett blühe... Beitrag lesen

Fleischfarbenes Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata)

Die Orchidee mit dem deutschen Namen „Fleischfarbenes Knabenkraut“ (lat. Dactylorhiza incarnata) auch „Fleischrote Fingerwurz“ oder „Orchis incarnata“, gehört zu den Wiesenpflanzen der besonders nasse... Beitrag lesen

Glanzkraut Torf-Glanzkraut (Liparis Loeselii)

Glanzkraut (Liparis Loeselii): Die streng geschützte Orchidee Liparis Loeselii deren deutsche Bezeichnung Torf-Glanzkraut (Torfglanzkraut) oder Sumpf-Glanzkraut ist, ist die einzige in Europa verbrei... Beitrag lesen

„orchidee“ Bilder im Bildarchiv:

waldvoeglein orchidee waldvoeglein orchidee waldvoeglein orchidee waldvoeglein orchidee ↑alle Bilder...

Heimische Orchideenarten in Mecklenburg-Vorpommern

In der Natur von Mecklenburg-Vorpommern kann man an besonders versteckten Stellen in der Mecklenburgischen Schweiz, im Müritz-Nationalpark sowie auf der Insel Rügen gelegentlich noch heimische Orchide... Beitrag lesen

Sumpf-Stendelwurz (Epipactis palustris (L.) Crantz)

Epipactis palustris (L.) Crantz (dt. Sumpf-Stendelwurz) Die geschützte Erdorchidee Sumpf-Stendelwurz (Epipactis palustris (L.) Crantz)[Bilder], mit ihren einzeln stehenden weißen Blühten, ist typisch... Beitrag lesen

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 01.12.14
Quellenangabe: Alfons Bürger, Orchideen für den Garten, Verlag Eugen Ulmer, ISBN 3-8001-6487-6, Seite: 31, 101 und 81
Bildangaben: keine
Erstellt: 12.06.2007
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.