KILLIKUS Wetter Wetterprognosen Wetter Buch.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Wasservögel

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Wasservögel an den Gewässern an Ostsee, Seenplatte und Nordsee

Wasservögel und Wasservogelarten in Norddeutschland.

Seltene Vogelarten im Winter

Wasservögel sind alle Vogelarten, welche Biotope, wie die Meere, die Seen und Flüsse, Sümpfe und Moore sowie alle süß- oder salzhaltigen Gewässer, wie die Brackwasser und oder die Boddengewässer bewohnen. Zu den Wasservögeln gehören die Vogelgruppen der Seetaucher (↑Gaviiformes), der Lappentaucher (↑Podicipediformes), der Röhrennasen (↑Procellariiformes), der Ruderfüßer (↑Pelecaniformes), der Schreitvögel (↑Ciconiiformes), der Gänsevögel (↑Anseriformes), der Rallenvögel (↑Rallidae), der Regenpfeiferartigen (↑Charadriiformes), der Möwenvögel (↑Laridae), der Alkenvögel (↑Alcidae) und der Rackenvögel (↑Coraciiformes).

Norddeutsche Wasservögel im Winter

Schwäne im Winter

Auf den überwiegenden Teil heimischer seltener Wasservögel trifft man in Vorpommern im Spätwinter, zwischen dem 1. März und dem 10. April. Zwischen dem 5. März und dem 25. März sammeln sich die ersten ↑Wasservogelarten um bei warmer Witterung weiter nach Norden zu ihren Brutplätzen zu fliegen oder sie Überwintern an nicht zugefrorenen offenen Gewässer in unmittelbarer Nähe der Peene, am Stettiner Haff oder in den Boddengewässern. Im Müritz-Nationalpark sind im Winter oder dem Spätwinter seltener Wasservogelarten anzutreffen. An der fließenden Peene benutzen die meisten Zugvögel offene Stellen um nach Futter zu suchen, wenn die größeren Gewässer zugefroren sind. So ist es möglich, einige der seltenen norddeutschen Wasservogelarten zwischen den 1. und dem 5. März an den Torfgräben der Peene am Fuße der Mecklenburgischen Schweiz auf nur wenigen hundert Quadratmetern zu erleben, was ein unvergessliches Naturerlebnis sein kann.

Wasservögel Peene Malchin

Verhalten der norddeutschen Wasservögel im Winter

Das nordöstliche Mecklenburg-Vorpommern ist eines der zentralen Überwinterungsgebiete für seltene und geschützte Wasservogelarten in Norddeutschland, welche im hohen Norden brüten, jedoch nicht unbedingt zum Überwintern nach dem Süden fliegen. Zu den häufigsten Wintergästen gehören, die Gänsesäger (Mergus merganser), die Haubentaucher (Podiceps cristatus) und seit dem Jahre 2003 auch eine stattliche Anzahl der besonders edlen weißen Silberreiher (Casmerodius albus). Daneben trifft man auf Graureiher (Ardea cinerea), den Kormoran (Phalacrocorax carbo), Schwäne (Cygnini) und Stockenten (Anas platyrhynchos) und Blässhuhn (Fulica atra) sowie auf den seltenen Eisvogel (Alcedinidae). Um den 10. März kommen die ersten Zugvögel, wie die Kraniche (Grus grus) und einige Greifvögel (Falco) aus ihren Winterquartieren hinzu.

Wasservögel Kormorane und Graureiher

Am 3. März 2010 flogen gegen 17:30 Uhr, am Fuße der Mecklenburgischen Schweiz, nahe der offenen Peene, drei riesige Schwärme von etwa 75 Silberreiher (Casmerodius albus), hoch oben am blauen Himmel im Lichte der untergehenden Spätwintersonne südlich vom Kummerower See. Einige der edlen weißen Silberreiher mit dem leuchtend gelben spitzen Schnabel und den schwarzbraunen langen Beinen (Läufe) konnten wir am 3. März 2010, einige Stunden vorher, im Malchiner Industriehafen in der Mecklenburgischen Schweiz, gemeinsam mit Kormoranen (Phalacrocorax), Graureihern (Ardea cinerea), Gänsesägern (Mergus merganser), Blässhühnern (Fulica atra) und Stockenten (Anas platyrhynchos) beobachten.

Unterkünfte und Quartiere in Malchin für Vogelbeobachtungen und Naturfotografen.
Wasservögel Silberreiher und Graureiher Mecklenburgische Schweiz
Silberreiher (Casmerodius albus) am 5. März 2010 im Malchiner Industriehafen.

Wasservögel im Winter in Mecklenburg-Vorpommern

Ein großer Teil der Wasservögel, wie die Seevögel, welche in Mecklenburg-Vorpommern überwintern, überwintern an dem Ufern am Greifswalder Bodden, zwischen Barth, in Vorpommern der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft , und den Ufern im Stettiner Haff. Gänsearten wie die Blässgans (Anser albifrons) die Saatgans (Anser fabalis), diverse Entenarten, Rallenarten und Reiher überwintern in den Torfstichen und den Niedermooren, nahe der Peene zwischen Malchin und Demmin am Fuße der Mecklenburgischen Schweiz.

Wasservögel im Spätwinter
Wasservögel im Spätwinter 2010 vor den Höhlen der Eisvögel bei Malchin.

Winter Wasservögel in Niedersachsen und Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein überwintern Wasservögel im Landkreis Lüneburg, z. B. in der Elbtalaue, zwischen Hohnstorf und Altwendischthun, besonders an der Brackeder Stau und der Habekost bei Brackede sowie im Bereich zwischen der Alten Elbe und Bleckeder Hafen, die Umgebung von Strachau, Bitter und der Umgebung von Preten im Amt Neuhaus, dem NSG Fehlingsbleck samt Umgebung in der Echemer Marsch am Elbe-Seitenkanal. In Lüchow-Dannenberg sind unter anderem die Elbtalauen bei Damnatz und Schnackenburg und die Niederungen von Jeetzel und Seege gute Beobachtungsgebiete für Winter Wasservögel. (Quelle: ↑Silberreiher Schleswig-Holstein; Nabu Niedersachsen)

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 10.02.14
Quellenangabe: Wasservögel; ARTIA-Verlag Prag 1985;
Bildangaben: Johannes Ludewig / 3. März 2010
Erstellt: 04.03.2010
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.