Urlaub in |tit|

Original KILLIKUS SCHMUCK bei DAWANDA kaufen.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

April Wetter - Frühling Ostsee Nordsee

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

April Spätwinter Wetter Wetterprognose Diagramme

Frühlingswetter im April in Norddeutschland. Spätwinter Frühling Ostsee Wetter Prognose..

Hauptseite: Aktuelle Wetterprognose
Letzte Seite: Wetter im März
Nächste Seite: Wetter im Mai

Wetter April in Norddeutschland

Das Wetter – in Norddeutschland – am Anfang des Monats April kann noch dem Märzwinter bzw. dem Spätwinter zugerechnet werden. So ist das Wetter in den ersten Apriltagen meistens sehr frisch, sehr windig und kann sogar ziemlich frostig ausfallen.

Darüber hinaus ist es in den ersten Apriltagen bei Temperaturen zwischen 0 °C bis max. 9 °C nicht selten verregnet und/oder stürmisch. Grund für das typische norddeutsche Aprilwetter sind polare Luftmassen, die aus Nordwesten über die Nordsee und die Ostsee nach Mitteldeutschland geführt werden.

Typische Wetteränderungen sind zwischen dem 9. April, dem 13. April und dem 17. April anzutreffen, weil um den 9. April ein Kälteeinbruch in Norddeutschland erfolgen kann. Ab dem 20. April setzt jedoch für gewöhnlich schlagartig und besonders kraftvoll der Frühling ein. Die Temperaturen steigen dann binnen weniger Tage über 20 °C hinweg, woraufhin ein intensives Naturerwachen beginnt.

Wie wird das Wetter im April?

April Wetter Diagramm Darstellung von dem April Wetter und dem April Klima der letzten 1460 Tage in Norddeutschland, an der Ostsee und der Nordsee.

April Wetter Diagramm Darstellung 2012 bis 2017. Quelle: ↑Killikus Wetterdiagramm

Diagramm Legende:
Blaue starke Linie: Aktuelle Wetterdaten und Klimaentwicklung in Norddeutschland.
Gelbe starke Linie: Aktuelle Temperaturdiffenz zwischen Nordatlantikstrom und sibirischem Kontinentalklima.
Gestrichelte Linien: Wetter- und Differenz- Daten der vergangenen vier Jahre .

Bereits mit den ersten Tagen im Monat April treffen Scharen von Zugvögeln in Norddeutschland ein und lassen sich, laut rufend und trompetend, auf Wiesen und Feldern nieder. Kraniche (Grus grus) und Weißstörche (Ciconia ciconia) stolzieren über die noch kargen Wiesen und Felder und suchen nach etwas Fressbarem. In den Nächten und den frühen Morgenstunden überfliegen Tausende Zugvögel die Norddeutsche Tiefebene, die Insel Fehmarn, die Mecklenburgische Seenplatte, die Mecklenburgische Ostseeküste und die Boddengewässer an der östlichen Ostseeküste. An Nordseeküste und der Ostseeküste versammeln sich auf grünen, noch feuchten Flächen verschiedene ↑Gänsearten für ihren Weiterflug nach Norden. Eine Reihe von Greifvögeln, wie der Fischadler (Pandion haliaetus) suchen ihre verlassenen Horste und Brutstätten auf. Bei den Seeadlern (Haliaeetus albicilla) kommt im April der Nachwuchs zur Welt. Die Natur im Norden erwacht aus dem Winterschlaf.

Aprilwetter Anfang April
Aprilwetter (Soll Biotop) · Foto: 3. April 2012

Obwohl der April ein sehr typischer Übergangsmonat ist, ist es in vergangenen Jahren in diesem Monat häufig zu langanhaltenden Trockenzeiten in Norddeutschland gekommen. Während dieser Trockenzeiten im April weht ein kühler, sehr frischer Wind aus Nordwesten über die Norddeutsche Tiefebene. Dabei werden durch die Winde und Frühjahrstürme größere Ackerflächen so stark ausgetrocknet, dass das bearbeiten der Felder mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen oftmals unmöglich wird. Dadurch kommt es in der Landwirtschaft zu Verzögerungen bei der Aussaat von Sommergetreide und Kartoffeln. Werden die ausgetrockneten Ackerflächen dennoch mit landwirtschaftlichen Maschinen befahren kommt es häufig zu ausgedehnten braunen Staubwolken, die in langen dichten braunen Schwaden über Straßen und Autobahnen hinwegziehen und den Verkehr behindern.

„Trotz der kühlen nordischen Witterung in der ersten Hälfte des Monats April erblühen an den Küsten Norddeutschlands die ersten Frühlingsblumen. In den Wäldern trifft man auf verschiedene Hahnenfußgewächse, wie das Buschwindröschen (Anemone nemorosa) oder das Leberblümchen. [Ebenso erblühen Himmelschlüssel (Primula veris), Scharbockskraut (Ficaria verna) und Sumpfdotterblumen (Caltha palustris).] An den Feldrändern und Wegen sieht man die zarten Blüten des Weißdorn- und des Schlehenstrauchs.“ (Killikus/ Norddeutsche Wetter)

Das veränderliche Wetter im April bringt in Norddeutschland einige sonnige Tage mit Hochnebel und durchschnittliche Temperaturen von 4 °C bis 11 °C am Anfang des Monats. Die Temperaturen der Ostsee, der Nordsee und der norddeutschen Binnenseen betragen Anfang April etwa 4 bis max. 6 °C.

Zwischen dem 9. April und dem 15. April kann es in Norddeutschland, nach St. Waltraud (9. April), zu leicht veränderlichem Wetter, mit anhaltenden Regenfällen oder auch Schneefällen kommen, wobei der April, in Norddeutschland, an der Ostsee und an der Nordsee, im Allgemeinen die wenigsten Niederschläge des Jahres bringt. Der Monat April an der Ostsee und an der Nordsee wird bestimmt von eher kühlem, nebligen und trüben Wetter, welches nach dem 18. April nachlässt und zu eher schönem Maiwetter wird. Mit den ersten schönen Tagen im April beginnt der blaue Moorfrosch (Rana arvalis arvalis) als einer der ersten Froscharten mit der Brautschau. Die Rufe der Moorfrösche sind im April weithin hörbar und bieten ein interessantes Schauspiel. Den besonders seltenen Moorfrosch kennzeichnet während der Brutzeit eine leuchtend hellblaue Farbe, die jedoch nur bei den männlichen Reptilien auftritt.

Aprilwetter 20. April
April Wetter im Müritz Nationalpark · Foto: 20. April 2011

Zum Ende des Monats April liegen die Lufttemperaturen meistens um 16°C an der Ostsee und 15°C an der Nordsee. An besonders schönen Tagen können die Temperaturen auch in Norddeutschland im April auf über 20 C° ansteigen. Mit einem zeitigen Eintritt der Eisheiligen wird diese warme milde Wetterphase bereits Anfang Mai wieder beendet.

Killikus Ferienwohnungen

Segelwetter im April

KILLIKUS SCHMUCK
Killikus auf DaWanda

Der Monat April ist zum Ostseesegeln und zum Surfen (Bilder) an der Ostsee und der Nordsee zwischen dem 5. April und dem 9. April sowie zwischen dem 15. April und dem 19. April gut geeignet. Zum Surfen eignen sich die Winde zwischen dem 9. April und dem 13. April. Der Wind weht vorwiegend aus Südwest und West. Die Wassertemperaturen, an der Ostsee und der Nordsee, liegen im April zwischen 4°C und max. 6°C, was als sehr kalt bezeichnet werden kann. Es weht an der Ostsee und der Nordsee, zu Anfang April eine mäßige Brise (siehe Winde Norddeutschland), mit einer durchschnittlichen Windstärke zwischen 4 Bft und 5 Bft (↑Beaufortskala) aus westlichen Richtungen. Um den 15. April nehmen die Winde an den norddeutschen Küsten zu, sofern es zuvor kälter geworden ist. Schwere Stürme und Orkane sind an der Nordsee und der Ostsee im April eher untypisch. Zwischen dem 9. April und dem 15. April können die Winde, einhergehend mit Regenwetter, aus westlicher Richtung, an der Ostsee und der Nordsee zunehmend sein. Ab dem 17. April lässt der Wind an der Ostsee bis zum Ende des Monats nach, dreht auf Ost bis Südost und die Regenwahrscheinlichkeit ist in der zweiten Aprilhälfte eher gering.

„April Wetter“ Bilder im Bildarchiv:

april wetter aprilwetter april wetter aprilwetter april wetter aprilwetter april wetter aprilwetter ↑alle Bilder...

Killikus Klimamodell (KKM) - Ostseewetter & Nordseewetter

Das Killikus Klimamodell (KKM) vergleicht ↑empirisch meteorologische Singularitäten und setzt diese in ein ↑arithmetisches Verhältnis. Ergebnis ist eine Aussage zum aktuellen Wetter in Norddeutschland und eine 10 bis 15 Tage Wetter Prognose, welche wir als Killikus 10 Tage Wetter anbieten. Unsere arithmetischen und mathematischen Erkenntnisse decken sich im weitesten Sinne mit den ↑historischen Bauernregeln.

April Wetter der vergangenen Jahre

KILLIKUS WERBUNG
Natur pur im Harz. Ein Harzer Wasserfall.

Seit dem Jahr 2006 hat sich das Wetter von Jahr zu Jahr Stück für Stück verschlechtert und es regnete in der ersten Hälfte des Monats April häufiger als sonst üblich. Im Jahr 2008 haben wir am 1. April die Kartoffeln gelegt - so warm war es mal. In den Jahren 2008 und 2012 brachte der Monat April, zwischen dem 9. April und dem 13. April, häufig Regenwetter, während in den Jahren 2006 und 2007, der April zum großen Teil schönes gleichbleibendes Wetter, gut geeignet für die Gartenarbeit, brachte.

Im Allgemeinen kann man den Monat April in der Neuzeit jedoch als gleichbleibend, frisch und freundlich bewerten. Insbesondere zum Ende des Monats April ist mit schönerem Wetter zu rechnen.

Wetter im April 2012
Wetter im April 2011
Wetter im April 2010

Es war sehr kalt im April 2010; insbesonderer der Zeitraum zwischen dem 20. April 2010 und dem 28. April 2010 brachte frostige Kälte nach Norddeutschland. Im April 2010 waren große Teile der östlichen Ostsee noch zugefroren.

Wetter im April 2009
Wetter im April 2008
Wetter im April 2007
Wetter im April 2006

Quelle: Killikus ↑Wetter- und Klimadiagramm 2010.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Killikus Klima- und Wetterprognosen wissenschaftlich nicht belegt sind! Deshalb sind die Killikus Wetterprognosen als journalistische Analyse zu betrachten. Die Killikus Klima- und Wetterprognose basiert ausschließlich auf der Auswertung des KILLIKUS Klimamodells und hat keine wissenschaftlich basierten Grundlagen.

KILLIKUS WERBUNG

Verwendete Diagramm Einstellungen:

Quelle: ↑Killikus April Diagramm Daten Startdatum: 1.3.20**
Enddatum: 30.3.20**
Anzeige Tage: 29
Klimafaktor : -3,5
Vorhersagetage: 1
Glättungsfaktor: 6
Zahl der Tage für Berechnung: 7

5b5c1afc6a4142fa81c6ac482ea4a1b3

Weitere Seiten zum Thema:

Jahreszeit - Frühling in Norddeutschland

Der norddeutsche Frühling beginnt zwischen dem 15. März und dem 30. April, nach dem Spätwinter und endet nach der Schafskälte gegen Mitte Juni. (Quelle: KILLIKUS) Der ↑Frühling ist eine der vier... Beitrag lesen

Spätwinter und Frühlingsanfang in Norddeutschland

Der „gefühlte Frühlingsanfang“ oder auch Norddeutscher Spätwinter im März, nach dem Winter in Norddeutschland, an der Nordsee und der Ostsee sowie dem Binnenland auf dem Gebiet der Weichsel-Eiszeit, i... Beitrag lesen

Frühlingswetter - Frühling an den deutschen Küsten

Der norddeutsche Frühling beginnt zwischen dem 15. März und dem 30. April, nach dem Spätwinter und endet nach der Schafskälte, zwischen dem 5. Mai und dem 20. Juni, am 29. Juni jeden Jahres. (Quelle:... Beitrag lesen

„fruehling“ Bilder im Bildarchiv:

fruehlingsblumen fruehlingsblumen fruehlingsblumen fruehlingsblumen ↑alle Bilder...

Wenn der Frühling kommt – Ziele für den nächsten Ausflug in die Natur

Auch nach Ostern kann der Winter Mitteleuropa noch fest in seinem Griff haben und das, obwohl sowohl aus meteorologischer, als auch aus astronomischer Hinsicht eigentlich der 1., bzw. der 21. März den... Beitrag lesen

Gelb blühender Raps im Frühling - Frühblüher

Zu den gelben Frühblühern im Frühling gehört der leuchtend gelb blühende Raps (Brassica napus) aus der Familie der ↑Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Raps ist eine besonders bedeutende ↑... Beitrag lesen

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 30.10.15
Quellenangabe: Killikus Klima Diagramm;
Bildangaben: Killikus
Erstellt: 26.03.2010
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.