Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Informations- und Kommunikationstechnologien

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Usability 2.0 Anwendungsorientierung in konvergierenden informations- und kommunikationstechnologischen Strukturen.

Informations- und Kommunikationstechnologien - Medien und Gesellschaft.

Auszüge aus: „Usability 2.0 Anwendungsorientierung in konvergierenden informations- und kommunikationstechnologischen Strukturen. Untersuchung am Beispiel der Killikus Nature UG.“
BA Sarah Ludewig (2010) Baltic College Güstrow

Informations- und Kommunikationstechnologien

Informations- und Kommunikationstechnologien sind in der heuten Gesellschaft von großer Bedeutung. Man findet sie mittlerweile in jedem Haushalt und Unternehmen. „Das Aufkommen und der Einsatz neuer Informations- und Kommunikations-technologien (IKT) hat Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig verändert.“ , so der Autor Erich J. Schwarz in seinem Buch „Vom Gründungs- zum Jungunternehmen“. Diese Technologien haben viele Erscheinungsformen, vom Handy bis zum Fernseher. Auch werden Informations- und Kommunikationstechnologien als Grundbaustein der Gesellschaft gesehen, wie folgendes Zitat belegt: "Information and communication technology (ICT) has become, within a very short time, one of the basic building blocks of modern society. Many countries now regard understanding ICT and mastering the basic skills and concepts of ICT as part of the core of education, alongside reading, writing and numeracy." , so die Autoren Jonathan Anderson und Tom van Weert in ihrer Studie zum deutschen Innovationssystem.

In ihrer Studie wird beschrieben, dass die Investitionen für IKT seit 2003 wieder an Zuwachs gewonnen haben. Grund dafür, so geben sie an, ist die neue Marktdynamik vor allem durch Mobilfunkdienste, neue Medien und digitale Verbraucherelektronik. „Mehr als drei Viertel der Einwohner in Deutschland besaß im Jahr 2003 ein Handy, und die Zahl der Breitbandanschlüsse zum Internet ist auf über 4,5 Millionen angewachsen.“ Auch hat der Einsatz von IKT nachhaltige Auswirkungen auf Unternehmensbeziehung und Handel so die Autoren. Trotz der schnellen Entwicklung hat Deutschland noch Nachholebedarf. So sind andere Länder in diesem Bereich, was zum Beispiel die Breitbandanschlüsse angeht, wesentlich fortschrittlicher. Ausschlaggebend ist dafür der fehlende Technologiewettbewerb in Deutschland.

„Während in nahezu allen Industrieländern das Fernsehkabelnetz auch als Breitbandtechnologie genutzt wird, basieren in Deutschland Breitbandanschlüsse zu 98 Prozent auf der DSL-Technologie, bei der die Deutsche Telekom weiterhin ein Quasi-Monopol inne-hat.“ Die Studie hat dennoch ergeben, dass Deutschland im Bereich E-Commerce gut positioniert ist. Unter E-Commerce versteht man den Handel zwischen Unternehmen und auch den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen an Endkunden. So wurden im Jahre 2002 ca. 85 Milliarden Euro über das Internet umgesetzt.

1 Schwarz, Grieshuber 2003, S. 165
2 Anderson, van Weert 2002, S.11
3 Anderson, van Weert 2002, S. 6
4 Anderson, van Weert 2002, S. 6

Internetnutzung

KILLIKUS WERBUNG
Goslar Altstadt

Die Internetnutzung schreitet laut der Studie weiter voran, trotzdem liegt Deutschland hinter den USA um drei Jahre zurück. Nach der Berechnung der EITO im Jahre 2004 nutzt jeder zweite Einwohner das Internet und diese Entwicklung nimmt zu. Diese Zah-len sind besonders für Unternehmen von Relevanz. „Denn je mehr potenzielle und tat-sächliche Kunden das Internet nutzen, um so höher ist auch der Anreiz für Unterneh-men, in den elektronischen Handel zu investieren und die damit verbundenen teilweise sehr hohen Fixkosten zu tragen.“, so die Autoren Jonathan Anderson und Tom van Weert. Wichtig für die Nutzung ist nicht nur das Angebot an Inhalten auf Websites, fallende Preise der Anbieter sowie die schnelle Geschwindigkeit der Datenübertragung von ISDN und Breitband. „In Deutschland gab es im Jahr 2003 insgesamt mehr als 4,5 Millionen Breitbandanschlüsse und damit rund ein Drittel mehr als im Vorjahr und etwa doppelt so viele wie in 2001.“

Mobilfunk

„Auch die Nutzung von Mobilfunk schreitet in allen Industrieländern weiter voran, wenngleich mit deutlich geringeren Wachstumsraten als noch zum Ende der 90er Jahre.“, so die Studie. Nach drei Jahren Verzögerung haben auch die deutschen Mobilfunkbetreiber 2004 den Betrieb von UMTS-Netzen aufgenommen. Der erste Betreiber in Deutschland war O2 im April 2004, später folgten T-Mobile und Vodafone im Mai sowie E-Plus im Juni.

Nutzung von E-Commerce

Durch den Einsatz von IKT werden die Geschäftspraktiken von Unternehmen immer innovativer, so die Autoren der Studie. „Eine aus wirtschaftlicher Sicht wichtige An-wendung von IuK-Technologien ist die Nutzung des Internets für den elektronischen Handel.“ Eine beschleunigte Bearbeitung von Aufträgen sowie die daraus resultieren-den Kosteneinsparungen sind die Vorteile. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass digitale Produkte wie Software, Musiktitel und Filme direkt über das Internet zum Kunden übertragen werden können. Wichtig für E-Commerce ist die Errungenschaft des SSL-Servers. SSL-Server sind Secure socket layer, die für Sicherheit bei der Übertragung von vertraulichen Daten sorgen. Nach der EITO (2004)

5 Anderson, van Weert 2002, S. 15
6 Anderson, van Weert 2002, S. 18
7 Anderson, van Weert 2002, S. 20
8 Anderson, van Weert 2002, S. 25
Autor: Sarah Ludewig
Last Edit: 17.11.10
Quellenangabe: SARAH LUDEWIG 2010 S.6-7; Usability 2.0 Anwendungsorientierung in konvergierenden informations- und kommunikationstechnologischen Strukturen. Untersuchung am Beispiel der Killikus Nature UG.
Bildangaben: Sarah Ludewig
Erstellt: 06.11.2010
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.