Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Koi Farben

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Japan Koi Farbvariäten und Unterschiede

Koi

Koi Farben:

Die farbigen Koi sind gezüchtete farbige Karpfen (Farbkarpfen) bestehend aus den Grundfarben, schwarz, rot, weiß aber auch blau, gelb, orange, grün, metallisch glänzend, silbern- und goldfarben, die ganzjährig im Gartenteich gehalten werden. Die Qualität der Farben von Koi ist abhängig von der Wasserqualität, Art der Fütterung und dem verabreichten Futter. Den Koi gibt es in etwa ca. 16 Varietäten (Zuchtformen) mit mehr als 100 Untervarietäten.

Auswahl besonders bekannter Koi und deren Farbschlag:

Koi Name Koifarbe und Varietät Koi Ideal Beispiele Koi Varietäten
Asagi Koi Urform des Nishiki-Kois Rücken bedeckt von netzartigem Schuppenmuster in verschiedenen Blautönen. Kopf sollte hellblau sein und die Ansätze der Brustflossen dunkelrot oder orange. Urform
Kohaku Koi Koi mit weißer Grundfarbe und einer roten Zeichnung. Sauberes Weiß ohne gelblichen oder anderen Verfärbungen. Schönes und klar abgetrennten (Zeichnung) Rot. Kopf muss weiß sein. Rot als Mantel. Nidan Kohaku, Sandan Kohaku, Tancho Kohaku, Maruten Kohaku
Tancho Koi Kohaku-, Sanke- und Showa Koi mit rotem möglichst exakt rundem Kopffleck. Der reinweiße Körper darf keine Verfärbungen aufweisen. Tancho Kohaku, Tancho Sanke
Shusui Koi Kreuzung zwischen dem deut. Spiegelkarpfen und dem Asagi Koi. Von Kopf bis Schwanz breite blaue Schuppen-Rückenzeichnung. Langgezogene rote oder orange Seitenflecken. Ansätze der Brustflossen dunkelrot oder orange. Hi- Shusui
Sanke Koi Dreifarbige Koi bestehend aus Weiß, Rot und Schwarz. Auf dem weißen Körper sind rote und schwarze Flecken. Die farbigen Flecke müssen gleichmäßig verteilt, klar gezeichnet und sauber umrissen sein. Die Brust- und Schwanzflossen dürfen eine feine schwarze Linien- Zeichnung haben. Wichtig ist, dass das Schwarz ein Lackglanz hat. Die schwarzen Flecken können, alle Formen annehmen. Taisho Sanke, Tancho Sanke, Maruten Sanke
Bekko Koi Koi mit weißer, roter oder gelber Grundfarbe mit schwarzen Flecken. Die schwarzen Flecken dürfen nur oberhalb der beiden Seitenlinie bzw. links und rechts der Rückenlinie auftreten. Der Kopf darf keinen Fleck haben. Die Ansätze der Brustflossen können schwarze Linien aufweißen. Shiro Bekko, Akka Bekko, Ki Bekko
Ogon Koi Metallisch glänzende einfarbige Koi Metallisch goldgelbe Koi sind Yamabuki-Ogon Koi und metallisch weiße Koi sind Platinum Koi. Absolut gleichmäßige Beschuppung bis in die Schwanzflossen sowie eine reine Färbung der der Schuppen.
Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 28.06.08
Quellenangabe: Koiklan, wikipedia, Friesoythe Koi, Kiko-Koi-Farm
Bildangaben:
Erstellt: 25.09.06
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.