Original KILLIKUS SCHMUCK bei DAWANDA kaufen.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Koi Futter

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Koi Futter: Vitamine, Proteine, Mineralien und Balaststoffe

Koi

Koifutter selbst gemacht.

Koi Futter selbst gemacht:

Kostengünstig Koifutter kann man selbst machen. Im Koi Futter ist alles enthalten, was Menschen auch essen, denn die Kois sind Allesfresser, auch als "Teichschweine" bezeichnet. Koi fressen sehr gern weiches Obst (Melone, Apfelsinen), Salat, Haferflocken, Regenwürmer, Schnecken gesäubert, Rote- Weiße - und Schwarze Mückenlarven (lebend), kleine Muscheln, alles gedünstete Gemüse und besonders gern: Mais, Kartoffeln, Graupen, Reis (gekocht) und natürlich Futterpellets.

Gegen die Parasiten kann man, 2 bis 3-mal wöchentlich, geriebenen Knoblauch unter das Koi Futter mischen. (Es hilft bei Diskus-Buntbarschen und wird gegen Darmflagellaten sowie Würmer eingesetzt.)

Koi Trockenfutter besteht vorwiegend aus Fisch und Fischerzeugnissen, Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Öle und Fette, Vitamine, Mineralstoffe, Pigmente, Attraktionsstoffe sowie Farbstoffe.

Dazu gehören:

Rohprotein 33,0%, Rohfett 3,2%, Rohfaser 2,6%, Rohasche 5,5%, Calcium 0,5%, Phosphor 0,7%, Lysin 2,0%, Methionin 0,6%, Vitamin A 10600 IU(E)/kg, Vitamin D3 1390 IU(E)/kg, Vitamin E 136 mg/kg, Vitamin C 100 mg/kg, Kupfer 3,0 mg/kg, Selen 0,2 mg/kg, Gewicht 375 g/Liter

Das Futtersalat-Bild dient der Verdeutlichung und wurde nicht verfüttert.

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 10.01.07
Quellenangabe: Koiklan, wikipedia, Friesoythe Koi, Kiko-Koi-Farm
Bildangaben: Johannes Ludewig 2006
Erstellt: 25.09.06
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2015 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.