Original KILLIKUS SCHMUCK bei DAWANDA kaufen.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Bad Doberan

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Bad Doberan

Ostseeheil Bad Doberan

Bad Doberan - Moor- Heilbad an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern.

Pavillion Bad Doberan

Bad Doberan (Bilder), auch Doberan genannt, an der Mecklenburgischen Ostseeküste war eine ↑Kreisstadt mit ↑Heilbad-Status an der Ostsee, östlich der Mecklenburgischen Kühlung, im Zentrum der Mecklenburgischen Ostseeküste, zwischen Wismar, Kröpelin, Rostock und Warnemünde gelegen, welches bereits im 19. Jahrhundert die Sommerresidenz der ↑mecklenburgischen Herzöge war. Der Ort Doberan, im Zentrum der deutschen Ostseeküste, wurde im ↑12. Jahrhundert von ↑Zisterzienser Mönchen als Doberan, von Dobre (↑slawisch: gut, gute Note) abgeleitet, gegründet und gehört heute mit dem berühmten ↑Doberaner Münster und dem ↑Moorbad Bad Doberan zu den international anerkannten Heilbädern der Republik. Unter Leitung der ↑Bundeskanzlerin Angela Merkel fand vom 6. bis zum 8. Juni 2007 der ↑G8-Gipfel(Kommentar) im etwa sechs Kilometer entfernten Ostseebad Heiligendamm statt.

Urlaub in Bad Doberan
Urlaub direkt in Bad Doberan verbindlich buchen.
www.killikus.de
Urlaub im Doberaner Land buchen
Quartiere in Bad Doberan, Kröpelin, Kühlungsborn und Heiligendamm buchen.
www.killikus.de
Kühlungsborn Quartiere & Unterkünfte
Hotels, Pensionen & Ferienwohnungen in Kühlungsborn bei Bad Doberan.
www.killikus.de

Zu diesem Zweck veränderte man im Vorab das gesamte Straßennetz rund um Bad Doberan sowie den Ortsteil Heiligendamm vollständig, so dass sich das Umfeld des Heilbades Bad Doberan erheblich veränderte. Im Vergleich zu der Zeit vor 1990 oder nach 1990 kann man über Bad Doberan sagen, dass Bad Doberan nach 1990 einen spürbaren Wandel zur „Umstrittenen Kleinstadt“ erleben musste. Die einstige Romantik hat das Heilbad Bad Doberan, obwohl es eine Kreisstadt ist, nach den 90iger Jahren von Jahr zu Jahr immer mehr verloren. Heute ist das Heilbad Bad Doberan Austragungsort internationaler Konferenzen (G8-Gipfel), Standort der ↑Zappanale, einem jährlichen Festival zu Ehren des verstorbenen Jazz-Rockmusiker ↑Frank Zappa, dem ↑Ostsee-Meeting, einem internationalem Galopp-↑Pferderennen auf der ersten europäischen Galopprennbahn, sowie ein Ostseeurlaubsort für Ostsee Badegäste.

Kloster Kapelle in Althof

Die Kreisstadt Bad Doberan im gleichnamigen ↑Landkreis Bad Doberan, mit seinen 12.000 Einwohnern wurde um 1177 erstmalig urkundlich erwähnt und erhielt seine wachsende Bedeutung durch die ansässigen Zisterzienser Mönche, welche sich bereits 1171 in dem drei Kilometer entfernten Althof (Alt-Doberan) angesiedelt hatten. Der zum Christentum übergetretene Wendenfürst ↑Pribislaw gründete 1171 ein Zisterzienser-Kloster dort, wo heute Althof liegt. 1179 gab es bei Doberan einen ↑Slawenaufstand, wobei die ersten Klostereinrichtungen der Zisterzienser Mönche in Alt-Doberan vollständig zustört wurden. Die zur damaligen Zeit in Althof ansässigen Mönche wurden bei dem Aufstand von den ↑Slawen geköpft und vertrieben. Soweit ich mich aus meiner Kindheit erinnere, war die heutige Klosterruine, ein Teil der ehemaligen Klosteranlage von Althof (Alt-Doberan) in den 70iger Jahren des 20. Jahrhundert noch mit einem Schilfdach versehen. Die Klosterscheune von Althof (Alt-Doberan) wurde um 1970 zur Unterbringung von landwirtschaftlichen Geräten und als Schafsstall genutzt. Das original Backhaus der Zisterzienser Mönche ist heute noch erhalten und befindet sich auf einer Anhöhe östlich der Kirche in Althof bei Bad Doberan. In Althof befindet sich eine kleine Kapelle (kleine Kirche) mit einem ↑Opferstein davor, welcher ein Zeugnis des Slawenaufstandes von 1179 ist. (Quelle: ↑Doberaner Münster)

Klosteranlage in Althof - Bad Doberan
Zisterzienser Klosterruine in Althof (Alt Doberan) aus dem 12. Jahrhundert.
Münster Bad Doberan

Unter ↑Fürst Borwin verließen die Zisterzienser Mönche um 1177 Althof und begaben sich zu den Auslaufzonen des nördlich gelegenen ↑Conventer See. Damals hatte der Conventer See, welcher auch aus zwei Bächen, die direkt um das Doberaner Münster fließen gespeist wird, in der heutigen Conventer Niederung, einem ↑Brackwasser-Moor von ca. 1200 Hektar zwischen Börgerende und Heiligendamm, eine Ausdehnung bis nach Doberan. Das Kloster Doberan wurde durch die Zisterzienser Mönche auf einer sandig-erdigen Spülinsel der späten ↑Weichseleiszeit im Zusammenfluss dreier Bäche errichtet. Historische Erzählungen besagen, dass die Zisterzienser Mönche bei der Flucht vor den Slawen und auf der Suche nach einem sicheren Siedlungsort an das Moor vom Conventer See gelangen. Auf dem Wasser schwamm ein Schwan, welcher „Dobre, Dobre, Dobre“ rief. Das Wort „Dobre“ bedeutet in den ↑slawischen Sprachen „gut“. Obwohl damals die gesamte Gegend des heutigen Bad Doberan eine moorige Landschaft, bestehend aus Feuchtwiesen, Schilfwiesen und Seggen-Rieden (Seggen-, binsen- oder hochstaudenreiche Nasswiesen - durch Mahd oder zeitweise Beweidung (meist extensiv) genutztes Grünland – einschließlich noch wiesenartiger Brachestadien) war, beschlossen die Mönche, „…weil der Schwan es so gesagt hat“ ihre neue Klosteranlage in das Moor der Conventer Niederung zu bauen. Zu diesem Zweck rammten die Mönche mächtige Eichenstämme in das Moor der Conventer Niederung und erbauten die Klosteranlage direkt im Moor auf die eingeschlagenen Eichenpfähle. Die 1186 eröffnete Doberaner Klosteranlage wird heute mit Hilfe einer künstlichen Bewässerung gewässert und feucht gehalten. Durch dieses Ereignis erhielt der moorige Ort „Dobre“ seinen heutigen Namen „Doberan“ und als Wahrzeichen, bekam Doberan einen weißen Schwan. Oft wird der Schwan von Bad Doberan auch mit einem goldenen Halsband dargestellt.- Weshalb ist mir nicht bekannt. In Althof (Alt-Doberan), dem Ort der Erstgründung des Klosters Doberan steht eine um 1200 erbaute Kapelle, deren heutiges Aussehen zwischen 1886 und 1888 entstand. Der runde Stein vor der Kapelle in Althof ist ein Opferstein aus der Slawenzeit.

Slawischer Opferstein 12. Jahrhundert
">Slawischer Opferstein aus dem 12. Jahrhundert an der Klosterkapelle in Althof bei Doberan.
KILLIKUS WERBUNG
Goslar Altstadt

Mit dem Doberaner Münster, welches zwischen 1270 und 1368 von den Zisterzienser Mönchen erbaut wurde, entstand in ↑Mecklenburg ein besonderes Bauwerk der norddeutschen ↑Backsteingotik. Das Münster Bad Doberan ist Mittel- und Höhepunkt der Klosteranlage im heutigen Bad Doberan. Im Doberaner Münster befindet sich ein handgeschnitztes ↑Chorgestühl, welches ein einzelner Mönch in sieben jähriger Arbeit aus Liebe zu einer Frau erbaut haben soll. Darüber hinaus bietet das Doberaner Münster einen einzigartigen Einblick in historische Bauweisen aus dem ↑Mittelalter. Die Lehm- und Tongruben für die verbauten Ziegel, welche am Doberaner Münster verbaut wurden, sind die heutigen Bade- und Angelteiche in Althof. Vermutlich sind die Ziegel für das Doberaner Münster in der ehemaligen Ziegelei in Althof hergestellt worden. Wenn man sich die verbauten ↑Backsteine aus dem Mittelalter genauer betrachtet, kann man auf vereinzelten Backsteinen (Ziegel) gut erhaltene Hand- und Fingerabdrücke aus dem Mittelalter finden.

Kosteranlage 12. Jahrhundert in Bad Doberan
Teile der Klosteranlage aus dem 12. Jahrhundert in Bad Doberan
Bad Doberan Gymnasium

Wer in Bad Doberan Urlaub macht, erlebt eine mecklenburgische Kleinstadt mit einigem Flair von klassizistischer Bäderarchitektur, die eine einmalige Verbindung von klassizistischen Stilelementen und ↑Chinoiserie zeigen. In der Parkanlage im Stadtzentrum von Bad Doberan sind mehrere runde chinesisch anmutende Pavillons zu bewundern. Der achteckige „Rote Pavillon“ entstand 1808/09 und wird heute als Galerie genutzt. Der zweigeschossige Weiße Pavillon aus den Jahren 1810-1813 ist von einem Säulenumgang umgeben und beherbergt ein Cafe. Neben der ↑gotischen Baukunst des Doberaner Münster ist das Ortsbild von Bad Doberan durch weitere zahlreiche klassizistische Bauten geprägt, die infolge der Erhebung von Doberan zur Sommerresidenz der mecklenburgischen Herzöge und der Gründung des 1. deutschen Seebades Heiligendamm am Ende des ↑18. Jahrhundert errichtet wurden. Besonders an der See entstand unter der Leitung der Baumeister Seydewitz, ↑Severin und ↑Demmler ein geschlossenes klassizistisches Ensemble von Villen, Geschäfts- und Logierhäusern, das noch heute fasziniert und als „weiße Stadt am Meer“ bekannt wurde.

Bäderarchitektur in Bad Doberan

Am „Heiligen Damm“, wie der Leibarzt ↑Samuel Gottlieb Vogel das heutige namentliche Heiligendamm (Heiligen Damm) bei Bad Doberan bezeichnete, entstand 1793 initiiert durch den Großherzog von Mecklenburg ↑Friedrich Franz I., das erste deutsche Seebad. Zwischen 1793 und 1870 entstand dann in Heiligendamm ein klassizistisches Gesamtkunstwerk aus Bade- und Logierhäusern, welches als „Deutsche Bäderarchitektur“ bezeichnet wird. Im Jahr 1996 erwarb die Entwicklungsgesellschaft „Entwicklungs-Company-Heiligendamm“ (E.C.H.) – ein zur ↑Fundus-Gruppe gehörendes Unternehmen – für 18 Millionen D-Mark den historischen Ortskern, der seit 1992 von der Bundesvermögensverwaltung im Auftrag der Bundesregierung als neuen Eigentümer zum Verkauf ausgeschrieben war. Unter Projektentwickler Anno August Jagdfeld aus Aachen wurden fünf der historischen Gebäude restauriert und zur 5-Sterne-plus-Hotelanlage „↑Kempinski Grand Hotel Heiligendamm“ ausgebaut, die im Frühjahr 2003 eröffnete. (Quelle: Wikipedia, ↑Heiligendamm)

Obwohl es von Bad Doberan bis zum Ostseestrand etwa 20 Minuten Fahrzeit bedarf, haben sich die ursprünglichen touristischen Möglichkeiten für Badetouristen im Gegensatz zu den Jahren vor 1990 nicht verbessert. ↑Adolf Hitler soll die ursprüngliche ↑Allee zwischen Bad Doberan und Heiligendamm 1943 als „...schönste Allee Deutschlands“ bezeichnet haben. Durch den Umbau von Straßen und Zufahrten, über Vorder Bollhagen und Hinter Bollhagen, zur Umfahrung von Heiligendamm wurde das ursprüngliche Ambiente der Alleenstraßen rund um Bad Doberan nachhaltig verändert. Wer es nicht anders kennt, wird dies auch nur schwer nachvollziehen können. Dennoch ist es erwähnenswert, das der heutige Strand von Heiligendamm, einst öffentlich zugänglich, und als „FAK Kinderstrand“ bezeichnet, zu den renommiertesten und bekanntesten Stränden an der deutschen Ostsee gehörte. Durch die Aktionen der einst ansässigen Studenten, Künstler und Professoren, der ehemaligen „Fachschule für angewandte Kunst“, auch ↑FAK Heiligendamm genannt, war Heiligendamm bei Bad Doberan vor 1990 ein Ort der verschiedenen Kulturen, der künstlerischen Wertschöpfung und Lebensfreude.

KILLIKUS SCHMUCK
Killikus Sschmuck bei DAWANDA

Unter dem Motto: „Tausche Urlaubsplatz gegen Studienplatz“ waren die einstigen Studienbedingungen an der Fachschule für angewandte Kunst (FAK Heiligendamm) bis um 11.06.2000 außergewöhnlich. Fast alle namhaften Innenarchitekten, Möbeldesigner, Produktdesigner, Grafikdesigner und Schmuckdesigner der DDR-Zeit wurden vor 2000, in einem drei jährigen Studium an der „Fachschule für angewandte Kunst“ in Heiligendamm ausgebildet. Rund 1.500 Studentinnen und Studenten absolvierten bis zum Sommer 2000 die Fachhochschule in Heiligendamm. Der Autor Prof. Dr. Erhard Brepohl(↑Link), Fachschuldozent und Professor bis 1985 an FAK Heiligendamm schrieb sämtliche namhaften Bücher über Schmuckgestaltung und Goldschiedekunst(↑Bücher). Im Zuge der Umstrukturierung von Heiligen Damm wurde die „Fachschule für angewandte Kunst“ (FAK Heiligendamm) nach Wismar verlegt. Seit dem Wintersemester 2000/2001 residiert der heutige Fachbereich Design/Innenarchitektur der Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Wismar (↑HS/FH Wismar) auf dem Campus der Hochschule in Wismar.

Es hat sich seit 1990 rund um Bad Doberan viel geändert. Heute erscheint Bad Doberan viel weniger bedeutend als andere, einst weniger bekannte Ostseebäder. Der Glanz alter Strandzeiten ist in Heiligendamm von Bad Doberan durch den Verlust der „Fachschule für angewandte Kunst“ ziemlich verloschen. Vor 1990 verlebten, angezogen durch die „Fachschule für angewandte Kunst“, eine Vielzahl ostdeutscher Künstler, Kunsthandwerker und Formgestalter ihren jährlichen Urlaub in und bei Bad Doberan. Zentraler jährlicher Sommertreffpunkt war der damalige FKK Strand „Doberan Steilküste“ und der „Kinderstrand“ zwischen Heiligendamm und Kühlungsborn Ost. Heute hat das Ostseebad Kühlungsborn, westlich von Bad Doberan das einstige Prestige des Heilbades Bad Doberan übernommen. Besonders beliebt bei den Urlaubern von Bad Doberan ist aber immer noch der etwas steinige schmale Strand „Heiligendamm Steilküste“ zwischen dem heutigen Ostseebad Heiligendamm und dem Ostseebad Kühlungsborn.

Kühlung Mecklenburgische Ostseeküste
Schmulspurbahn in Bad Doberan

Zwischen Heiligendamm und „Heiligendamm Steilküste“ ist ein Waldstück, welches wegen seiner urwüchsigen Form als „Gespensterwald“ am Kinderstrand bezeichnet wurde. Die Form der dort wachsenden Bäume wird durch die ständigen Herbst- und Winterstürme an der Ostsee geprägt. Auf den Wiesen, südlich vom „Gespensterwald“ von Heiligendamm blühte zwischen 1974 und 1992 die heimische Orchideenart ↑Kleines Zweiblatt (Listera cordata) sowie einige andere heimische Orchideenarten Bilder. Das Waldstück zwischen Heiligendamm und „Heiligendamm Steilküste“ gehört zur „Kühlung“. Man erreicht die Steilküste zwischen Heiligendamm und Kühlungsborn von Bad Doberan der einzigen deutschen ↑Bäderbahn dem „↑Molli“, einer Schmalspurbahn mit ↑Dampfmaschine und ↑Lokomotive (neulat. loco motivus), welche seit dem 7. Juli 1886 erstmals zwischen Bad Doberan und Heiligendamm verkehrte. Die Doberaner Bäderbahn, mit einer echten ↑Dampflokomotive fährt geradewegs durch das Stadtzentrum von Bad Doberan. Im Jahr 1932 ließ die ↑Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft die deutlich größeren, schnelleren und stärkeren Loks der ↑Baureihe 99.32 (99 321 - 323) bauen. Diese drei Loks sind heute noch im Einsatz. Im Jahr 1961 kamen von den Werkbahnen der SDAG Wismut drei Lokomotiven zum Molli und wurden hier als ↑Baureihe 99.33 (99 331 bis 333) eingereiht. Die 99 332 steht als Denkmal am ↑Molli-Museum im Bahnhof Bad Kühlungsborn West. Bis 2009 soll für den Molli im ↑Dampflokwerk Meiningen eine Einheitslok nachgebaut werden. (Quelle: Auszug Wikipedia, ↑Bäderbahn Molli) Eine Fahrt mit der dampfenden und ratternden Kleinbahn „Molli“ durch die Straßen der Stadt lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen, auch so manch Meter Film wird jährlich von „Hobbyfilmern“ für die fotogene Eisenbahn verschossen.

Bad Doberan
Urlaub in Kühlungsborn
Ferienwohnungen und Hotels in Kühlungsborn bei Bad Doberan buchen.
www.killikus.de
Ferienwohnungen in Börgerende
Ferienwohnungen und Hotels in Börgerende-Rethwisch bei Heiligendamm buchen.
www.killikus.de
Urlaub in Heiligendamm buchen
Urlaub Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen in Heiligendamm - Bad Doberan
www.killikus.de
Urlaub bei Bad Doberan
Urlaub In Bad Doberan online buchen
www.killikus.de

Östlich von Heiligendamm, zwischen Warnemünde und Nienhagen, jedoch in direkter Strandnähe ist das kleine Fischerdorf „Börgerende“- Rethwisch. Börgerende befindet sich direkt am ↑Conventer See und ist nur wenige hundert Meter von der Ostsee und dem Ostseestrand entfernt. Am Ende des 17. Jahrhunderts gründeten einige „Börger“ aus Roststock, der nahe gelegenen Hansestadt, am Ortsende von Rethwisch, ebenfalls ein Fischerdorf in der Nähe von Bad Doberan, den Ort Börgerende. Neben der Landwirtschaft, der Gewinnung von Reet (Schilf) zum Bau von Dächern und der Fischerei gehörte der Badegast ab 1900 zum ständigen Ortsbild von Börgerende. Börgerende, heute zur ↑Gemeinde Börgerende-Rethwisch gehörend, wurde im Herbst 1872 teilweise überflutet, als die Ostsee bei einer Sturmflut weite Teile der Conventer Niederung(↑NUBU) überflutete. Der Conventer See und die Conventer Niederung, zwischen Heiligendamm, Bad Doberan und Börgerende-Rethwisch, gehört zu den bedeutendsten Vogelschutzgebieten an der deutschen Ostseeküste. Bereits im Jahre 1939 wurden 216 Hektar dieses Gebietes zum Naturschutzgebiet „Vogelfreistätte Conventer See und Heiligen Damm“ erklärt. Meliorationsarbeiten haben den Conventer See, abgeleitet von dem Wort „Convent“, im 20. Jahrhundert fast verlanden lassen. Der Conventer See bei Börgerende-Rethwisch ist ein flacher verlandeter etwa 1-1,70 Meter tiefer ↑Brackwassersee mit drei Schilfinseln, welcher aus einer Ostseebucht entstanden ist. Die Zisterzienser Mönche bewirtschafteten den See und gaben dem See, in Bezug auf den Convent zur Gründung von Doberan, seinen heutigen Namen. Zwischen 1998 und 2006 wurden für das Sturmflutschutzsystem Conventer Niederung im Küstenabschnitt zwischen Heiligendamm und Börgerende ca. 19 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ investiert. Um die drohende Verlandung des Conventer Sees abzuwenden und den Forderungen des Hochwasserschutzes nachzukommen, wurden durch das Staatliche Amt für Umwelt und Natur (StAUN) in Rostock umfangreiche Maßnahmen durchgeführt. Dazu gehören der Bau eines Kanals, der die Ostsee mit dem Conventer See verbindet und damit einen Wasseraustausch gewährleistet, der Ersatzneubau der Jemnitzschleuse und die Sanierung der zwei vorhandenen Molen. (Quelle: Wikipedia, ↑Conventer See)

Rund um Bad Doberan befinden sich einige nennenswerte Waldgebiete,- so sind „Großer und Kleiner Wohld“, Kellerswald und das Doberaner Holz kühlender Bestandteil des Doberaner Landes. In den Waldgebieten rund um Bad Doberan sind ausgewachsene alte Buchen (Fagus) anzutreffen, welche in den Sommermonaten der Kleinstadt Bad Doberan mächtig viel Kühlung abgeben. Diese Wälder sind besonders gut für ausgedehnte Wanderungen oder kleinere Radtouren zur Abkühlung bei Sonnenbrand geeignet. Südlich von Bad Doberan ist eine typische mecklenburgische leicht hügelige Landschaft anzutreffen. Das südlich gelegene Umland von Bad Doberan ist eine waldreiche, etwa 35 Meter hohe, sanft hügelige, für ausgedehnte Wanderungen und für Radtouren sehr gut geeignete Landschaft.

Eisvogel

Auf den verschiedenen Radwegen rund um Bad Doberan, kann man die waldreiche Landschaft, welche sich bis zu einer Höhe von 35 Metern ü.N. anhebt, durchwandern. Von Feldlandschaften und Waldungen durchzogen kann man überall die frische Ostseeluft der Kühlung riechen und spüren. Hinter dem Bahnhof in Bad Doberan, gelangt man über eine Landstraße zu dem 15 Kilometer entfernten Schwaan, wo der Fluss Warnow gute Vorrausetzungen zum Angeln bietet. Die von Auen, Feldern, Bächen und Waldungen geprägte Landschaft rund um die unterer Warnow bei Schwaan verfügt über eine kleine Anzahl seltener Vögel, wie den Eisvogel (Alcedo atthis) oder den besonders seltenen ↑Schwarzstorch (Ciconia nigra). ↑Schwaan ist eine kleine aber feine mecklenburgische Kleinstadt mit etwa 5.000 Einwohnern, welche ebenfalls von den Slawen gegründet, im 12. Jahrhundert entstanden ist. Auf dem Weg von Bad Doberan in Richtung Schwaan sollte man unbedingt das nur wenige Kilometer entfernt liegende ↑Quellental (Bad Doberan) der Glashäger Quelle besuchen. Das Quellental bei Bad Doberan ist eine urzeitliche Vertiefung in dem zahlreiche natürliche Quellen ein Tal in die Landschaft der Endmörane gegraben haben. Bereits 1906 erkannten die Doberaner, dass aus den Quellen im Quellental wohlschmeckendes Quellwasser entspringt, welches nach Doberan gepumpt, als „Glashäger“ Mineralwasser international Anerkennung gefunden hat. Vom Quellental gelangt man auf direktem Weg nach Glashagen, wo man die Töpferei, die Puppenmacherin und einen Glasbläser besuchen kann.

Traditionell sind Bad Doberan und Heiligendamm seit über 200 Jahren anerkannte Kur- und Badeorte. Einheimisches Moor, Seeluft und -wasser haben sich als orttypische Heilmittel bewährt. Die in den modernen Kurkliniken erreichten Heilerfolge bestätigen diesen Ruf jedes Jahr erneut. Aber auch alle anderen Badegäste, Wanderer, Radler und Natur- und Kulturfreunde finden in der Stadt, der umgebenden hügeligen und waldreichen Landschaft und an der Ostseeküstelohnende Ziele und Erholung. Beliebte Ausflugsorte sind das Glashäger Quellental, der Hütter Wohld und die Conventer Niederung. Zu den neuen Anziehungspunkten gehören u.a. ein Kunsthof mit Theater, Galerien und Cafe, das Denkmal des bekannten Rockmusikers Frank Zappa auf dem Alexandrinenplatz, das seine Fans und Organisatoren der „Zappanale“, ein jährliches Musikevent zu Ehren des Musikers Frank Zappa, errichten ließen, eine neue Sporthalle und der Kräutergarten im Klostergelände.

Nachdem 1974 in der ehemaligen sozialistischen ↑DDR durch eine staatlich verordnete ↑Verstaatlichungswelle die letzten Handwerksunternehmen mit mehr als 5 Mitarbeitern enteignet wurden, entwickelten sich in den Folgejahren einige kleine Jugendgruppen, welche ihre ↑Opposition durch das Hören von Bluesmusik, z.B. von ↑Stefan Diestelmann oder das heimliche Hören von ↑Frank Zappa oder ↑Led Zeppelin zum Ausdruck brachten.

Frank Zappa Denkmal in Bad Doberan

Auch in Bad Doberan waren Ansätze von „Underground“ zu erkennen und zu finden. So erinnere ich mich, dass ich bei einem Urlaubsaufenthalt am Ende der 70-iger Jahre einen jungen Mann in Bad Doberan kennen lernte, welcher zu dieser Zeit mehr als 40 Schallplatten des Rockmusikers Frank Zappa besaß. Musik von Frank Zappa oder Led Zeppelin galt in den 70iger Jahren in der DDR als „unerwünscht“ und die Verbreitung war strafbar. So war es für mich ein besonderes Ereignis, im dritten oder vierten Stock einer Plattenbauwohnung auf dem Buchenberg, einer typischen sozialistischen Arbeitersiedlung in Bad Doberan, jemanden kennen zu lernen, der eine Sammlung von mehr als 40 Frank Zappa Schallplatten besaß. Wenn man heute betrachtet, dass der Besitz oder der Erwerb einer solchen Frank Zappa Schallplatte in den 70iger Jahren in der DDR mit Haftstrafen oder staatlichen Repressionen geahndet wurde, kann man gut verstehen, dass nach 1990 in Bad Doberan, die einzigartige Szene zu Ehren des gleichsam widerspenstigen und sozialkritischen Musikers Frank Zappa entstehen konnte. Durch die Schwester des jungen Mannes erhielt ich Kontakt zu dem Zappa-Umfeld und konnte mir einen Sommer lang eine Zappa- Platte nach der anderen anhören. Erst mit der Gründung der ↑Zappanale wurde mir die Bedeutung dieses Sommers am Ende der 70iger Jahre bewusst. So erscheint es völlig unverständlich, dass jetzt die Erben der Zappa-Familie dem Gedenken an einen großen Musiker in Bad Doberan ein Ende machen wollen. Die Klage der Zappa Witwe ↑Gail Zappa, als Vertreterin des ↑Zappa Family Trusts im Dezember 2007 beinhaltet nach der Meldung der ↑ROCKTIMES, einen ↑Strafantrag über 250.000 Euro und Schadensersatz für die '↑Markenrechtsverletzungen'. Dazu kommt noch ein Schadensersatz in ebenfalls sechsstelliger Euro-Höhe. Weiterhin verlangt die Witwe eine Entfernung der Zappa-Büste (Bild Rechts) in Bad Doberan und die Nichtweiterverwendung des Zappa-Bartes im Logo der 'Zappanale'. Die Zappanale ist lt. dem ↑Arf-Society e.V. » ein Jazz-Rock-Festival in Bad Doberan, der Musik von Frank Zappas gewidmet, mit zappaeske Musik von u.A. früheren Wegbegleitern Zappa wie u.a. ↑Ike Willis, ↑Napoleon Murphy Brock, ↑Jimmy Carl Black, ↑Mike Keneally, Ed Mann, ↑Adrian Belew,… « (Quelle: ↑Zappanale.de)
(Lt. Nordkurier erfolgte im Sommer 2008 eine außergerichtl. Einigung der Zappanale Veranstalter und der Witwe Frank Zappas)

Bad Doberan verfügt über eine der ältesten Galopprennbahnen auf dem europäischen Kontinent. Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Ostseebades Heiligendamm im Jahr 1993, hat der wiedergegründete „Doberaner Rennverein von 1822 e.V.“ die Galopprennbahn aus dem Jahre 1804 wieder hergerichtet und eröffnet. Die ↑Galopprennbahn in Bad Doberan ist die älteste Rennbahn in Europa, welche Galopprennen nach dem Regelwerk über ↑Galopprennen nach englischem Vorbild veranstaltet. Höhepunkt jeder Saison in Bad Doberan ist das Ostseemeeting auf der bereits 1822 eröffneten ältesten deutschen Galopprennbahn.

Literaturfreunde schätzen die um das Gartenhäuschen erweiterte Ausstellung des ↑Ehm Welk-Hauses.

Doch auch das Wasserfest „Aqua nostra“, die Sommertheaterabende im Garten des Ehm Welk-Hauses, der Bikergottesdienst, die Vielzahl musikalischer Events im Münster und die Sommerfeste sind einen Besuch wert.

*Zappa Denkmal Foto: Copyright by ↑maXign - Werbeagentur in Rostock.

Hilfreiche Weblinks:

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 07.02.14
Quellenangabe: Wikipedia, Seite: Bad Doberan, Heiligendamm, Zappanale, Heilbad, siehe Links;
"der Reporter" Ausgabe 17/1999, 19/2002; Website der Gemeinde Börgerende-Rethwisch; Griebens Reiseführer 1912, "Mecklenburg - Praktischer Reiseführer", Vierte Auflage, Band 105, Berlin35. Albert Goldschmidt, S. 55 ff.;
Bildangaben: Johannes Ludewig / 2007
Erstellt: 21.11.2006
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2015 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.