KILLIKUS Wetter Wetterprognosen Wetter Buch.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Salzwiesen Nordsee

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Salzwiesen an der Nordsee

Nordsee

Salzwiese Vögel Nonnengans

Die nordfriesische Nordseeküste hat mit den Salzwiesen vor dem Westerhever Leuchtturm auf der Halbinsel Eiderstedt eine der reizvollsten natürlichen Salzwiesen in Norddeutschland. Im Frühjahr und im Herbst besuchen hunderte von Zugvögeln die Salzwiesen an der Nordsee um zu grasen oder nach Futter zu suchen. Dazu gehören verschieden Meeresgänse wie die Ringelgans Branta bernicla bernicla und die Nonnengans Branta leucopsis. Besucher der Salzwiesen von Westerhever können die Vögel in den Herbst- und Frühjahresmonaten hautnah erleben und sehr gut beobachten.

Salzwiesen an der Nordsee stehen unter strengem Naturschutz. Um den besonderen Lebensraum nicht zu stören, sollten Salzwiesen von Besuchern nicht betreten werden! Hunde sind an der Leine zu führen um brütende Vögel oder andere Tiere nicht zu stören. Pflanzen oder Tiere dürfen den Salzwiesen auf keinem Fall entnommen werden, weil diese das angeschwemmte Land festhalten. Mit Achtsamkeit und Sorgfalt unterstützt auch ihr die Entstehung neuen Landes im norddeutschen Küstenbereich.

Salzwiesen im Nordseewatt entstehen durch kontinuierliche sedimentäre Ablagerungen bei Flut. Salzwiesen werden deshalb Salzwiesen genannt, weil der Salzgehalt innerhalb des Bodens sehr hoch ist, so dass sich nur der Queller Salicornia europaea L. eine hochspezialisierte Salzpflanze, als erste Pflanze ansiedeln kann. Salzwiesen sind stets die ersten Verlandungszonen und bilden eine immer größer werdende Naht zwischen dem Meer, dem Watt und dem Festland. Wenn die Salzwiesen bei mittlerem Tidehochwasser nicht mehr vollständig überflutet werden können, kann sich eine Vegetation mit Pflanzen und kleinen Lebewesen entwickeln kann.

Salzwise Westerhever Leuchturm

Verlandet ein Watt, findet die Salzpflanze Queller Salicornia europaea L., ein Gänsefußgewächse der Gattung Chenopodiaceae halt und kann sich ansiedeln. Jetzt steht der Besiedlung einer Salzwiese nichts mehr entgegen. Die Pflanze, welche nur auf salzhaltigen Böden lebt bindet den Schlick und die Schwebeteilchen. Sie verhindert auf diese Weise, dass das Meer den angeschwemmten Boden wieder abtragen kann. Je besser sich die Salzpflanze vermehren und ausbreiten kann, desto schneller verlandet das Watt und es bildet sich eine Salzwiese. Beginnt die Salzwiese auszutrocknen siedeln sich Pflanzen, wie der Strandflieder (Limonium) oder die Strandnelke Armeria maritima an. Die wiesenartige kleine Strandnelke mit den rosa-rötlichen buschigen Blüten ist gewiss vielen Steingartenfreunden gut bekannt. Durch den zunehmenden Bewuchs erhöht sich eine Salzwiese im Durchschnitt um 1cm pro Jahr. Der höchste Punkt einer Salzwiese ist meistens ein vom Menschen angelegter schützender Deich.

Für eine Vielzahl spezialisierter Lebewesen sind die Salzwiesen ein wichtiger Lebensraum. Einst hat man mit Schafen die Salzwiesen an der Nordsee beweidet, bis man feststellte, dass damit das Wachstum einer Salzwiese gestört wird. Heute sind die Salzwiesen an der Nordsee zu über 50% geschützter Lebensraum. Auf den etwa 10.000 Hektar Salzwiesen an den Nordseeküsten von Schleswig-Holstein leben ca. 1.650 Arten hochspezialisierter, wirbelloser Insekten. Davon können 250 Arten nur auf Salzwiesen leben. Deshalb bieten die Salzwiesen an der Nordseeküste vielen brütenden und seltenen Vögeln einen idealen Lebensraum und allen Naturfreunden Freude und Erholung.

a9be593de6ef4bd89daba6de238316eb

Autor:
Last Edit: 30.06.17
Quellenangabe:
Bildangaben:
Erstellt: 31.10.2006
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.