Original KILLIKUS SCHMUCK bei DAWANDA kaufen.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Eiderstedt Nordsee

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Halbinsel Eiderstedt an der Nordsee

Halbinsel Eiderstedt

Eiderstedt Sandwatt vor St. Peter-Ording

Eiderstedt (Nordsee Halbinsel)

Die Halbinsel Eiderstedt, mit den Orten ↑Garding (Gastgeber), ↑Tönning (Gastgeber), ↑Westerhever (Gastgeber), mit dem rotweißen Leuchtturm, der ↑Schutzstation Wattenmeer und Sankt Peter-Ording in Nordfriesland, wird dem Nordseeurlauber häufig erst bekannt, wenn er sich für einen Urlaub in St. Peter-Ording oder das Eidersperrwerk interessiert. Die aus Marschland bestehende flache Halbinsel Eiderstedt, wird umsäumt von einem breiten, schützenden Deich, der das Hinterland, welches sich teilweise bis zu einem Meter unter dem Meeresspiegel befindet, schützt. Etwas nördlich von der Halbinsel Eiderstedt gelegen, ist die, von der Fischerei geprägte Kleinstadt ↑Husum, deren Stadtkern für Interessierte sehenswert ist.

Die Halbinsel Eiderstedt verläuft nördlich an der Flussmündung des Flusses „Eider“, wo sich das Eidersperrwerk stützend der Nordsee in den Weg stellt. Das angrenzende Eidersperrwerk ist ein besonders sehenswertes Sturmflutbollwerk, welches Anfang der 70-iger Jahre fertig gestellt wurde. Besonders kennzeichnend für die Halbinsel Eiderstedt ist das weit auslaufende Watt mit einem besonders breitem Sandwatt bei St. Peter-Ording. Das Sandwatt der Halbinsel Eiderstedt bietet sehr viel Raum für die Urlaubsgestaltung und Erholung. Das über 15km langgezogene und bis zu 3km breite Sandwatt vor St. Peter-Ording ist bei Ebbe, ideal für alle Sportarten, für die es sonst nirgendwo in Deutschland richtig Freiraum gibt. – Windsurfen, Kitesurfen, Kitebuggy, Katamaransegeln, Strandsegeln und mit Pferden durch das Watt reiten.

Das Sandwatt an der Halbinsel Eiderstedt hat bei Ebbe noch einen Höchstwasserstand von 30cm. In den Sandwattvertiefungen bleibt das Meereswasser jedoch höchsten kniehoch stehen, was die Unfallgefahr, insbesondere für kleinere Kinder erheblich einschränkt. Wattwanderer und Urlauber nutzen diese besonderen Gegebenheiten für ausgedehnte Wattwanderungen im Watt und Spaziergänge im seichten Salzwasser vor St. Peter-Ording. Erwähnenswert ist der Strandparkplatz ebenfalls vor St. Peter-Ording. Besonders „Urlauber mit Hund“ kommen auf der Halbinsel Eiderstedt voll auf ihre Kosten. Wahrhaft riesige natürliche Auslaufflächen lassen die Vierbeiner geradezu aufleben, wenn sie über den Eiderstedter Deich oder durch das seichte Meerwasser im Sandwatt vor St. Peter-Ording toben können.

Von den Dünen und Deichen der Halbinsel Eiderstedt, die das tieferliegende Marschland der Halbinsel schützen, gelangt man auf sehr gut ausgebauten hölzernen Stegen über das geschützte Wattenland, einem etwa 2km breiten, von Sielen durchzogenen schmalen Marschlandstreifen, bestehend aus Weidegras, zu den Sandwattstränden der Halbinsel Eiderstedt. An dem Leuchtturm von St. Peter-Ording vorbei führt über den Heidestedter Deich ein asphaltierte Rad – und Fußwanderweg, der stets von Urlaubern und Gästen gefüllt ist.

8f305394cf104929a14fdd4dc5409705

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 18.03.09
Quellenangabe:
Bildangaben: Johannes Ludewig 2006
Erstellt: 10.10.2006
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2015 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.