KILLIKUS Wetter Wetterprognosen Wetter Buch.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Kuckuckslichtnelke

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi)

Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi)

Kuckuckslichtnelke Blühte

Die Kuckuckslichtnelke (lat. Lychnis flos-cuculi) hat feine stark zergliederte federartige rosa Kronblätter, die 1,5 bis 2,5 cm lang, vierspaltig zu mehreren an einem dunkelgrün holzigen feinen dünnen Pflanzenstängel von Anfang Mai bis Mitte Juni ausschließlich auf feuchten bis nassen ungedüngten und mageren Feuchtwiesen erblühen. Je nach Witterung ist die Kuckuckslichtnelke zum Teil Mitte Juni wieder verblüht. Die schmalen rauen lanzettartigen Laubblätter der Kuckuckslichtnelke sind vorwiegend im unteren Bereich der Kuckuckslichtnelke.

Die Licht und Sonne liebende Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi), auch Kuckucks-Lichtnelke, gehört zu den häufigeren heimischen Wiesenpflanzen der „echten“ Feuchtwiesen, Sumpfwiesen und Nasswiesen in Europa und ist der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae) zugeordnet. Die Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi) ist sehr auffällig und kann eine Feuchtwiese von Mitte Mai bis Ende Mai in ein leuchtendes Rosa-Rot versetzen.

Kuckuckslichtnelken
Die bis zu 60 Zentimeter hoch wachsende wilde Nelkenart, Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi) bevorzugt magere, ungedüngte, schwach saure Böden auf nassen bis feuchten aber sonnigen Wiesen und gilt als ↑Zeigerpflanze für den Grad der Feuchtigkeit. Sobald die Kuckuckslichtnelke Schatten bekommt, wir die Wiesenblume zurückgedrängt.

Kuckuckslichtnelke Habitat
Kuckuckslichtnelke an der Ostpeene im NSG „Ostpeene“

Kuckucks-Lichtnelke in typischer Farbe

Überhaupt benötigen alle Feuchtwiesenblumen viel Licht und Sonne. Das schlimmste für die Blumen auf den Feuchtwiesen, ist ein ungemähter Zustand der Feuchtwiese. Wird eine Feuchtwiese nicht mindestens im Herbst gemäht, setzt im kommenden Frühjahr die Verkrautung ein und es entsteht eine verkrautete Feuchtwiese. Kuckuckslichtnelken wachsen nur selten auf Überflutungswiesen oder Viehweiden. Von einem Ornithologen wurde mir berichtet, dass der Name „Kuckuckslichtnelke“ auf den Ruf des Kuckucks zwischen Mitte Mai und Mitte Juni zurückzuführen wäre. Andere Quellen, wie das ↑Natur-Lexikon von ↑Matthias Zimmermann bringen den Namen der Kuckucks-Lichtnelke (Lychnis flos-cucul) mit dem weißen Schaum an den Wiesenpflanzen, der sich gelegentlich, im Juni, zwischen den Blättern und dem Pflanzenstängel befindet und ausschaut wie Spucke, in Zusammenhang. Der weiße Schaum, welcher sich im Juni an den Wiesenblumen befindet, ist das Nest von ↑Schaumzikadenlarven (Aphrophoridae), der als „Kuckucksspeichel“ bezeichnet wird.

*Der Bestand, der Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi) wurde 2007 noch nicht als gefährdet eingestuft.

faf87d88c6cf40ba9e721d613d90e456

Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 24.11.14
Quellenangabe: Wikipedia; Natur-Lexikon.com, Matthias Zimmermann
Bildangaben: Johannes Ludewig / Juni 2007
Erstellt: 09.06.2007
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.