Urlaub in |tit|

Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Wetter Wettervorhersage Wetterprognose Wettertendenz

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Ferienwohnung buchen Wetterprognose   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Prognose Winter Sommer Wetter 2019 - Killikus Langzeitwetter Wettertendenz

Ostsee Wetter Wetterprognosen Langzeitwetterprognose

DIREKT ZUR AKTUELLEN WETTERPROGNOSE Hauptseite: Wie entsteht unser Wetter? Thema: Killikus Wetter Analyse
Wetterdiagramm: Aktuelle Wetterdiagramm
Satellitenbilder: ↑Mitteleuropa Großwetterlagen: ↑Europa Sonnenaktivitäten: ↑SUN SPOT DIAGRAM
Langzeitprognosen: Killikus® Bauern - u. Rosenkalender (ganzjährig, langfristig)
Gewitter & Unwetter: ↑Wissen wo die Gewitter sind.
Buchen Sie bei Killikus Ferienwohnungen Ihren Sommerurlaub 2019

These: Alpenhänge vergletschern, wenn nasser Schnee, von 2 Metern Höhe im Hochwinter durchfriert.
Simulation: Kaltzeiten in Europa.

Der verregnete Winter - Düsterer und trister geht's nimmer.

„Ein verregneter Winter mit einem von tiefen grauen Regenwolken verhangenem Himmel kommt mit dem Weihnachtstauwetter. Es sind nur selten Wolken zu erkennen. Eine graue, trübe und zäh anmutende Masse verdeckt den Himmel. Wasser tropft Tropfen für Tropfen von den kahlen blattlosen Bäumen und Sträuchern. Wie kleine klare Tränen hängen die Wassertropfen nicht nur an den Bäumen, sondern auch in Jacken, Mützen und Schals. Das ist ein Winter wie ihn keiner haben möchte - keine Sonne - kein Frost - kein Schnee!“ Simulation „Der verregnete Winter“ 2006-2012

Killikus Wetter Prognose Winter Frühling und Sommer 2019

Das Jahr 2019 wird überwiegend feucht und kühl. Der Winter im Norden stellt(e)sich mit kalten Temperaturen und etwas Schnee Mitte Januar ein. Das milde feuchtnasse Nordwetter-Wetter bleibt uns bis zum Frühjahr erhalten.

Frühling

An einigen wenigen sonnigen Tagen - nach einem langen nassen Spätwinter - im Frühling, zwischen dem 15. Mai und dem 10. Juni wird es sehr heiß. Nach der Sonnenwende, am 21. Juni setzt sich das trübe Regenwetter aus dem vergangenen Winter bis in den September fort. Welchen zusätzlichen Einfluss die vielen Hundert Windkrafträder haben, welchen die Windenergie von Nord- und Ostsee bereits über dem Wasser in Strom verwandeln erschließt uns nicht.

Wetter im Norden 2019

Während die Alpen zu Hochneujahr (6. Januar) im meterhohen Schneechaos versinken/versanken erlebte der Norden Deutschlands eine Periode feucht nasser milder Wochen, Tage und Nächte an denen das Thermometer nur selten unter Null Grad Celsius viel. Die Böden sind vom wochenlangen sanften Dauerregen gut durchfeuchtet.

    Bauernregel für die ersten Tage im neuen Jahr besagt:
  • „Wenn’s um Neujahr Regen gibt, oft um Ostern Schnee noch stiebt.“
  • „Anfang und Ende vom Januar zeigen das Wetter für ein ganzes Jahr.“
    Wenn darauf folgt:
  • „Braut der Januar Nebel gar, wird das Frühjahr naß führwahr.“
  • „Wieviel Regentropfen ein Januar, soviel Schneeflocken im Mai.“

Quelle:hundertjaehriger-kalender.com ↑Bauernregeln für Januar

Bereits die wenigen historischen Bauernregeln geben Hinweise für die Wetter in den folgenden Monaten und ihre Folgen auf die Landwirtschaft und den kommenden Sommer. Eine Analyse der historischen Januar Wetter Bauernregeln offenbart Richtigkeit.

Bis weit in den Januar regnete es im Norddeutschen Tiefland täglich und lang anhaltend. Die Sonne sah man nur wenige Stunden. Graues trübes verregnetes Wetter bestimmte die ersten Tage des neuen Jahres.

    Die Bauernregeln für den Januar interpretieren folgende Fragen:
  1. Ist es Anfang Januar sonnig und kalt?
  2. Ist es Anfang Januar trüber und kalt?
  3. Liegt Anfang Januar Schnee?
  4. Ist es Anfang Januar mild und sonnig?
  5. Ist es Anfang Januar mild, trüber und verregnet?

Alle möglichen Wetterkombinationen, die in den Fragen enthalten sind, bewirken Monate später einen unterschiedlichen Wetterverlauf über die Sommermonate hinweg, bis in den September. Die Entwicklung für diese Witterung liegt in der polaren Wetterentwicklung um den 4. November des vergangenen Jahres.

Anfang November beginnt in Sibirien der Russische Winter. Am Ural (PERM) sinken zu diesem Zeitpunkt die Temperaturen schrittweise unter Null Grad. Dabei sinken die Temperaturen von Plus 20° Celsius im Oktober bis auf Minus 20° Celsius Mitte November. Das ist eine Temperaturdifferenz von ca. 40° Celsius binnen wenige Tage bzw. Wochen.

Zwischen November 2018 und Januar 2019 sanken die Temperaturen am Ural nur in den Nächten unter Minus 15° Celsius. Die Tagesmittel lagen zwischen Minus 8°- max. Minus 14° Celsius. Für russische Verhältnisse sind Minus 14° Celsius milde gelinde Wetter mit viel Schnee. Die Bildung ausgedehnter trockener kontinentaler russischer Winter Hochdruckgebiete bleibt damit aus. In der Folge gelangen atlantische Tiefausläufer ungehindert nach Südosten und führen in Mitteleuropa bis zu den Alpen zu milderen Temperaturen von 3° bis 8° Celsius. Mit den milden atlantischen Luftmassen, deren Ursprung in den nordatlantischen Ausläufern des Golfstromes zu finden sind, werden feuchte Luftmassen nach Mitteleuropa geführt die in höheren Lagen (ab 800 Meter) zu kräftigem Schneefall und in den Niederungen sowie an den Küsten zu langanhaltendem Nieselregen führen.

Hochwinter

Um den 17. Januar (St. Antonius – Antonitag) beginnt der Hochwinter. Zu dieser Zeit sinkend die Temperaturen um etwa 4° bis 5° Celsius auf Grund des Sonnenstandes der Erde. Am Ural (PERM) können zu dieser Zeit die Temperaturen bis auf Minus 35° Celsius sinken. Sinken die Temperaturen in Russland auf Minus 35° Celsius im Mittel entwickelt sich über dem Norden Russland ein neues kontinentales Hochdruckgebiet, welches die Wetter der kommenden drei Monate und der Monate darüber hinaus (Trockenheit 2018; April bis Dezember).

Zwischen dem 6. Januar 2019 und dem 15. Januar stiegen die Temperaturen am Ural (PERM) bis auf ungewöhnliche Minus 2° Celsius nach oben. Gleichzeitig sanken sanken die Temperaturen am Nordatlantik (REYKJAVIK) von Plus 6° Celsius auf Minus 2° Celsius. Das bedeutet, es kommt zu einer Temperaturangleichung in den nördlichen Regionen Europas. Im Sommer deutet eine Temperaturangleichung im Norden auf die Entwicklung eines Hochdruckgebietes hin. Im Winter entstehen bei einer Temperaturangleichung mächtige Tiefdruckgebiete über Nordeuropa.

    Bauernregeln für den Hochwinter:
  • Je nasser ist der Februar, desto nasser wird das ganze Jahr.
  • Ist der Februar trocken und kalt, kommt im März die Hitze bald.
  • Lässt der Februar Wasser fallen, so lässt’s der März gefrieren.
  • Nebel im Februar – Kälte das ganze Jahr.

Sommerwetter 2019

Nach der aktuellen Killikus Langzeit Winterwetter Prognose droht der Sommer 2019 in ein Regenfass zu fallen. So schön der Sommer 2018 war, so wird der Sommer 2019 gewiss nicht mehr. Das ‚milde‘ Wetter über Russland lässt in den Wintermonaten kräftige Tiefdruckgebiete über dem Nordatlantik entstehen, die bis in den Spätwinter in Mitteleuropa zu kräftigen Schneefällen bzw. langanhaltenden Regen führen werden. Es folgt Hochwasser im Frühjahr und Kälte zu den Eisheiligen. Ab Mitte Mai entwickelt sich dass Sommerwetter über Nordeuropa.

Das Sommerwetter 2019 startet kühl und nass. In den Alpen liegen mehrere Meter Schnee und Tauwetter ist Mitte Mai noch immer nicht in Sicht. Mitte Mai betragen die Temperaturen im Norddeutschen Tiefland immer noch um die 10° Grad Celsius. Die Wassertemperaturen der Ostsee und der Nordsee betragen/betrugen am 15. Mai 2019 (15.05.19 22:04 ) zwischen 9° Celsius in der Ostsee und 11° Celsius in der Nordsee. Diese Wassertemperaturen entsprechen der Eisheiligen im Mai.

Für gewöhnlich setzt um den 15. Mai sonniges warmes und angenehmes Wetter ein. Die warme Luft aus Westeuropa leitet in Mittel- und Osteuropa den Frühling ein. In der Mecklenburgischen Schweiz erblühen zu diesem Zeitpunkt Erdorchideen in Peenetal. 2019 ist alles anders.

Es ist kalt. Es ist nass. Und von einer Blühte im Frühling kann nicht die Rede sein. Zwischen dem 15. Mai 2019 und dem 25. Mai 2019 wird es regnen. Trübes nasskaltes Wetter bestimmen die Tage bis Anfang Juni. Über den Juni hinweg bleibt das Wetter 2019 unbeständig und kühler als in den vergangenen Jahren.

So wie sich das Wetter vor der Sonnenwende, am 21. Juni entwickelt hat, so wird es auch danach sein. Der so genannte ‚Siebenschläfer‘ beschreibt die zukünftige Wetterentwicklung im Groben. Meteorologisch betrachtet ist der Siebenschläfertag keine meteorologische Singularität und auch kein besonderes meteorologisches Ereignis, sondern das Ergebnis der vorangegangenen meteorologischen Singularitäten während der Eisheiligen-Tage und der Schafskälte:

Zwischen dem 1. Juni und dem 27. Juni, nach den Eisheiligen im Monat Mai, erwärmt sich in Nord-Osteuropa, genauer in der Taiga (Sibirien) so schnell die Luft, dass sich dort Temperaturen von mehr als 30°C binnen 4-6 Wochen einstellen. Der schnelle Temperaturanstieg im Nordosten Russland führt zu erheblichen Temperaturdifferenzen zwischen West-Mittel- und Nordeuropa. Diese nicht unerheblichen Temperaturdifferenzen führen zur Ausbildung von Tiefdruckgebieten westlich des Nordatlantik und riesigen Hochdruckgebieten über Russland. Die Ausdehnung der jeweiligen Hoch- oder Tiefdruckgebiete bestimmen das das Wettergeschehen in Mittel- und Nordeuropa.

Das aktuelle Webcam Ostseewetter an der Ostsee
(Quellen: ↑Kur- und Tourismusbetrieb Ostseebad Prerow bzw. ↑Ostseebad Prerow)

Webcam
Bild zeigt das aktuelle Wetter am Ostseestrand im ↑Ostseebad Prerow (↑Fischland-Darß-Zingst)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Killikus Klima- und Wetterprognosen wissenschaftlich nicht belegt sind! Deshalb sind die Killikus Wetterprognosen als journalistische Analyse zu betrachten. Die Killikus Klima- und Wetterprognose basiert ausschließlich auf der Auswertung des KILLIKUS Klimamodells und hat keine wissenschaftlich basierten Grundlagen.

Wettertendenz Nordsee Ostsee & Seenplatte

Hilfreiche Links:

↑Killikus Klimamodell & Wettermodell Eiszeiten der Menschheit (Killikus)
↑Eiszeit beginnt bald... (Russland-Aktuell; gim/.rufo, 23.01.2006)
↑Henrik Svensmark - Dänischer Physiker und Klimaforscher
Killikus Kommentar - Das Geschäft mit dem Klimawandel

Wetter Ostsee Wetter Nordsee Klima Norddeutschland - Wetterprognosen Wettertendenz Wettervorhersage.

Killikus Wettertrend. Aktuelle Langzeitwetterprognosen & Wetteraussichten für Norddeutschland

  • Sommer Tendenz Wetterprognose Seenplatte
  • Sommer Tendenz Wetterprognose Schleswig-Holstein
  • Sommer Tendenz Sommer Wetterprognose
  • Sommer Tendenz Oster Wetterprognose
  • Sommer Tendenz Weihnachten Wetterprognose
  • Sommer Tendenz Wetterprognose
  • Tendenz Pilze Wetterprognose
  • Tendenz Segeln Segelwetter Wetterprognose
  • Tendenz Sommer Wetterprognose
  • Tendenz Sommer Wetterprognose
  • Tendenz Schneefall Wetterprognose
  • Tendenz Badewetter Wetterprognose
  • Tendenz Regenwetter Wetterprognose
  • Tendenz Urlaubswetter Wetterprognose
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Ostsee
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Januar
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Februar
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose März
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose April
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Mai
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Juni
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Juli
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose August
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose September
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Oktober
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose November
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Dezember
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Sommer Frühlingwetter 2015
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Sommer 2015
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Sommer 2015
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter Wetterprognose Herbst2015
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Harz Niedersachsen
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für den Oberharz
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Mecklenburg-Vorpommern
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Niedersachsen
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Fischland-Darß-Zingst
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Insel Rügen und Hiddensee
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Insel Usedom
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Mecklenburgische Ostseeküste
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Mecklenburgische Schweiz
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Vorpommern
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Holsteinische Schweiz
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Schleiregion
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Lüneburger Heide
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Nordharz
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Bremen und Umgebung
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Lüneburg
  • Sommer Wettertendenz Urlaubswetter für Brandenburg und Berlin

ae4fa65a170c4c63a04edb7f9b2c547a

Weitere Seiten zum Thema:

Altweibersommer (Singularität im Herbst)

Als „Altweibersommer“ oder auch „Weiber Sommer“ wird ein sommerlich erscheinender Wetterabschnitt im Herbst, beginnend um den 17. September und endend etwa dem 21. Oktober bezeichnet, der sich durch e... Beitrag lesen

Pilze suchen in Norddeutschland

Mit dem Hochsommer beginnt für die spezialisierten Sammler von Speisepilzen die namentliche Pilzsaison. Als „Pilzsaison“ wird ein Zeitraum zwischen Juni und Ende Oktober bezeichnet, bei dem in den mit... Beitrag lesen

Sommer an den deutschen Küsten in Norddeutschland

Das Wetter und die Wetterlage im Sommer auf der Nordhalbkugel entsprechen, nach KILLIKUS, der Umkehrung der Wetterlage im gleichen Zeitraum auf der Südhalbkugel. Demnach wird die Großwetterlage auf de... Beitrag lesen

„sommer“ Bilder im Bildarchiv:

spaetsommer spaetsommer spaetsommer spaetsommer ↑alle Bilder...

Urlaub im Spätsommer und Herbst an der Ostsee

Spätsommerurlaub: Für einen Urlaub an der Ostsee (Angebote) sind der Spätsommer und der Herbst jene malerische Jahreszeit, welche dem Urlauber eine vielfältig leuchtend farbige Landschaft mit einer Fl... Beitrag lesen

Spätsommer - Barfuß in den norddeutschen Herbst

Bereits wenige Tage nach den Hundstagen Ende Juli Anfang August wendet sich der Hochsommer in der dritten Dekade des Monats August dem Spätsommer zu. Zwischen dem 21. August und dem 28. August beginnt... Beitrag lesen

Hundstage im Hochsommer

Als ↑Hundstage bezeichnet man ausgeprägte Schönwetterperioden im Hochsommer, welche gegen Ende Juli und Anfang August auftreten können. Meistens enden die Hundstage in der ersten Dekade des Mona... Beitrag lesen

Regenwetter - Verregneter Sommer

Ein verregneter Sommer in Norddeutschland, südlich der Ostsee, der Nordsee und im Mittelgebirge Harz entsteht, wenn es bereits im zeitigen Frühjahr zu kräftigen Temperaturunterschieden zwischen Nordwe... Beitrag lesen

Norddeutsche Wetter im Sommer 2015

Das Wetter im Sommer 2015 wird voraussichtlich durchwachsen und überwiegend wechselhaft sein. Es wird ebenso viele Sonnenschein-Tage wie Regenwetter-Tage geben. Die Temperaturen im Sommer 2015 werden... Beitrag lesen

Sommerwetter in Norddeutschland

Das Wetter im Sommer in Norddeutschland, zwischen dem 1. Juli und dem 31. August, ist abhängig von den meteorologischen Singularitäten im Mai und Juni, welche sich vom Frühlingsanfang, am 21. März bis... Beitrag lesen

Autor: Killikus Nature UG
Last Edit: 31.07.19
Quellenangabe: Wikipedia; Die Weichselvereisung auf dem Territorium der DDR; Akademie-Verlag, Berlin 1965;
Bildangaben: Killikus / Wetter-Cartoon: Vanessa Drossel 2012
Erstellt: 01.12.2009
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse Datenschutz · © 2006 - 2018 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.