KILLIKUS Wetter Wetterprognosen Wetter Buch.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Bauernregeln Dezember - Erklärung Wetter Weihnachten

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Bauernregeln im Dezember Interpretation

Bauernregel Wetter Analyse und Diagramme. Weihnachten Tauwetter Erklärung

Hautseite: Bauernregeln
Siehe auch: Wetter im Dezember
Siehe auch: Bauernregeln Analyse für Januar

Bauernregeln Dezember

Wetterlagen im Dezember

Nur wenige Bauernregeln im Dezember beschreiben die wirklichen Wetterlagen. Die meisten Bauernregeln für den Dezember entspringen einer Logik, die sich aus dem Wetter der vergangenen Wochen ergibt. So haben Gänse ein schmutziges Gefieder, wenn es im Dezember seit mehr als 6 Wochen regnet. Auch kann man sich einer "Grünen Weihnacht" sicher sein, wenn Anfang Dezember der Martinisommer im Norden noch immer fester Bestandteil eines spätherbstlichen Wetters ist.

Bauernregel zum Wetter am 1. Dezember

„Fällt auf Eligius (1. Dezember) ein kalter Wintertag, die Kälte vier Monate dauern mag.“

Diese Bauernregel beschreibt eine Wetterkonstellation, bei der sich zum Dezember in Nordosteuropa mindestens zwei große Hochdruckgebiete herausgebildet haben, die langsam ihre Kälte nach West - und Südeuropa führen. Dabei werden die warmen Luftmassen aus Nordafrika, westlich von England zum Nordatlantik gedrückt, was zwischen dem 10. Dezember und Weihnachten zu kräftigen Schneefall und Schneesturm führen kann. In der Folge dieser Wetterlage fällt im Osten Europas Schnee, der das einfallende Sonnenlicht reflektiert. Dabei kühlen die Wassertemperaturen der Ostsee von etwa 12 Grad auf ca. 4 Grad Celsius ab.

Diagramm für kalten Dezember
Abb.: Analyse zu Dezember Bauernregeln mit kaltem Winter Wetter

Bauernregel zum Wetter am 2. Dezember

"Regnet`s am Bibianatag, regnet`s vierzig Tag` und eine Woche danach."

Ist es zum 2. Dezember, dem meteorologischen Winteranfang, mild, grau und verregnet bleibt der Winter aus. Die Hochdruckgebiete in Osteuropa können sich nicht herausbilden und werden von der warmen Luft aus Nordafrika immer wieder zurückgedrängt. Während dem Hin und Her der beiden zentralen Großwetterlagen Europas liegt Norddeutschland und Mitteldeutschland immer an der Wettergrenze zwischen kalter und warmer Luft, was zu Regenwetter führt. Die Winde wehen zu dieser Zeit überwiegend aus westlichen Richtungen und führen bis Mitte Januar regnerisches Wetter nach Nord- und Osteuropa. Bereits hier bildet sich das kommende Sommerwetter für das folgende Jahr heraus.

Diagramm für warmen Dezember
Abb.: Analyse zu Dezember Bauernregeln mit warmen Herbst Wetter (siehe Foto unten)

Bauernregel zum Wetter am 6. Dezember zum Nikolaustag

"Regnet's an St. Nikolaus, wird der Winter streng und graus."
WERBUNG

Die Wetterlagen am 6. und dem 7. Dezember sind für den Ausgang des Winters und auch des kommenden Frühlings sowie des kommenden Sommers von außerordentlich zentraler Bedeutung. In 99% aller Jahre kommt es ziemlich exakt zum Nikolaustag zu einer Temperaturangleichung in Nordeuropa und in Nordosteuropa. Wie diese Temperaturangleichung zu Stande kommt ist uns bisher nicht erschließbar. Da auf der Insel Island die Temperaturen - bedingt durch die Strömungen aus dem warmen Golfstrom im Nordatlantik - im Dezember immer zwischen Minus drei Grad und Plus 7 Grad tendieren, bedeutet eine Temperaturangleichung mit Nordosteuropa, dass dort die Temperaturen in Nordosteuropa von bis zu Minus 21 Grad zur Nullgradgrenze ansteigen.

Durch diesen ungewöhnlich kurzen aber intensiven Temperaturanstieg in Nordosteuropa kann die zu dieser Zeit in Südwesteuropa liegende Warmfront bis weit nach Nordeuropa vordringen, worin das spätere Weihnachtstauwetter seinen Ursprung hat. Dabei kommt es kurzzeitig zu Regenwetter in den Tieflagen und Schneefall in den Hochlagen. Das führt meisten zu extremer Glätte im Norden. In den folgenden Tagen bricht dann relativ heftig der Winter herein, der dann, mit kleineren Unterbrechungen, bis in die erste Dekade des Monats April anhält, jedoch nicht garantiert, dass es eine "Weiße Weihnachten" gibt und das dauerhaft Schnee liegt! Winter ist es dennoch.

Zum 6. Dezember gehört auch eine Bauernregel, die eine Aussage über einen milden oder gar warmen Wetterverlauf im kommenden Winter betrifft:

„Fließt zu St. Nikolaus noch der Birkensaft, dann kriegt der Winter keine Kraft.“

Diese Aussage bezieht sich auf einen Martini-Sommer, der im Dezember in der Vorweihnachtszeit auftreten kann. Dabei kommt es im Dezember zu milden angenehmen Temperaturen und vielfach sonniges Wetter.

Weihnachtsspaziergang an der Ostsee auf Fischland
Spaziergänger am Ostseestrand von Zingst zur Weihnachtszeit · Killikus 18.12.2013 Bildarchiv

Wenn im Dezember die Temperaturen in Nordeuropa keine oder kaum wahrnehmbare Temperaturunterschiede aufweisen, also irgendwo um die Nullgrad tendieren, kommt es in Mitteleuropa zu einem warmen und milden, zumeist sonnigem Dezember und in der Folge zu einer "Grünen Weihnacht". Dabei können die Temperaturen an der Ostseeküste leicht 15 Grad übersteigen. In der Folge einer solchen Wetterlage bleibt der kommende Winter aus, was mit der Bauernregel gesagt wird. Dann werden am 2. Februar, bei sonnigem Wetter die ersten Schneeglöckchen und der Haselnussstrauch erblühen. Das bedeutet jedoch nicht, dass am 25. Februar kein frostiges Winterwetter ist. Denn dann ist Hochwinter und da ist es immer kalt.

KILLIKUS SCHMUCK
Killikus Sschmuck bei DAWANDA

Aussagen über "Weiße Ostern", (Ostern Wetter) die in den Bauernregeln im Dezember auftreten entspringen mehr der Logik und weniger der historischen Wetterbeobachtung. Auffallend ist, dass die wirklich relevanten Wetterregeln immer mit einem einprägsamen christlichem Gedenktag verbunden sind, was darauf schließen lässt, dass dies die ältesten Bauernregeln sind.

Eine "Weiße Ostern" ist immer dann wahrscheinlich, wenn die Osterzeit auf die erste Dekade im Monat April fällt. Fällt Ostern gar auf die letzten 10 Tage im April ist mit sonnigem milden Wetter zu rechnen.

Bauernregel zum Wetter am 7. Dezember

„Ist Ambrosius schön und rein, wird Florian (22.12.) ein wilder sein.“

Schönes Wetter am 7. Dezember bedeutet stürmische Weihnachten mit viel Niederschlag. Bei Plusgraden ist das Regen. Bei Minusgraden gibt es heftige Schneestürme direkt zu den Feiertagen.

Bauernregel zum Wetter am 22. Dezember

„Kommt weiße Weihnacht, der Winter lang und hart.“

Dazu auch:

Bauernregeln zum Wetter am 28. Dezember

„Schneit's am Unschuldigen Kindel, fährt der Januar in die Schindeln.“
„Habens die unschuldigen Kindlein kalt, so weicht der Frost noch nicht so bald.“
„Sitzen die unschuldigen Kindlein in der Kälte, vergeht der Frost nicht in Bälde.“
„Wenn's Christkindlein die Tränen weint [regnet], für vier Wochen keine Sonne scheint.“

Anmerkung

Viele Bauernregeln beziehen sich auf die mögliche Ernte des kommenden Jahres. Ein Teil der Bauernregeln, wie die Bauernregel zum 28. Dezember „Wie das Wetter heute, so ist es im Mai.“ sind nicht nachvollziehbar bzw. scheinen neuerem Datums zu sein. Bauernregeln, die eine weiße Ostern prognostizieren, verweisen nur auf einen langen Winter. Ostertage, die nach dem 10. April liegen, sind in der heutigen Zeit überwiegend mild, warm und sonnig.

Zusammenfassung

Herrscht am 1. Dezember frostiges Wetter droht ein langer Winter bis in den April. Regnet es zwischen dem 1. Dezember und den 7. Dezember kommt ein milder, grauer und verregneter Winter, der meistens im Februar zu Hochwasser in Norddeutschland führt. Ist es im Dezember mild und schön, folgt dem ein heißer und schöner Sommer im folgenden Jahr.

d2f56eb8a2c84a38bfe946f8b2521b1e

Weitere Seiten zum Thema:

Weihnachtstauwetter im Dezember

Das Weihnachtstauwetter ist eine Wettererscheinung bei der zwischen dem 10. Dezember und der Wintersonnenwende um den 21. Dezember besonders warme Luftmassen von ↑Nordafrika über Süd- und Westeu... Beitrag lesen

Weihnachtsplätzchen für die Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsplätzchen backen - In der kalten Jahreszeit, zumeist in der Zeit kurz vor dem Nicolaus oder vor dem Weihnachtsfest rücken viele Familien zusammen und gestalten gemeinsam die späten, bereits... Beitrag lesen

Weihnachtswetter - Weiße Weihnachten 2017?

Wetterprognose - Weiße Weihnachten: 02.11.2017 Aktuell rechnen wir nicht mit einer Weißen Weihnacht. Die Temperaturen im nördlichen Russland sind aktuell zu mild für andauern kaltes Hochdruckwetter. M... Beitrag lesen

„weihnacht“ Bilder im Bildarchiv:

weihnacht seiffen seifen weihnacht seiffen seifen weihnacht seiffen seifen weihnacht seiffen seifen ↑alle Bilder...

  • Weihnachten Bauernregeln Wetter Analyse Erklärung.
  • Dezember Wetter Bauernregeln Analyse Erklärung.
  • Weiße Weihnachten Wetter Bauernregeln Analyse Erklärung.
  • Grüne Weihnachten Wetter Bauernregeln Analyse Erklärung.
  • Weihnachten an der Ostsee Wetter Bauernregeln Analyse Erklärung.
  • Weihnachten im Harz Wetter Bauernregeln Analyse Erklärung.
  • Warmer Dezember Bauernregeln Wetter Analyse Erklärung.
  • Kalter Dezember Bauernregeln Wetter Analyse Erklärung.
  • Trüber Dezember Bauernregeln Wetter Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln zu Weihnachten mit Schnee.
  • Urlaub zu Weihnachten im Schnee.
  • Ostsee zu Weihnachten im Schnee.
  • Harz zu Weihnachten im Schnee.
  • Wetter zu Weihnachten im Schnee Analyse Erklärung.
  • Weihnachten Bauernregeln Analyse Erklärung.
  • Wetter zu Weihnachten in der Seenplatte Analyse Erklärung.
  • Wetter zu Weihnachten an der Ostsee Analyse Erklärung.
  • Wetter zu Weihnachten im Gebirge Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 1. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 2. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 4. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 6. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 8. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 10. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 12. Dezember Analyse Erklärung.

  • Bauernregeln 14. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 16. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 18. Dezember Analyse Erklärung.

  • Bauernregeln 20. Dezember Analyse Erklärung.

  • Bauernregeln 22. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 24. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 26. Dezember Analyse Erklärung.
  • Bauernregeln 28. Dezember Analyse Erklärung.

  • Bauernregeln 30. Dezember Analyse Erklärung.
Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 03.12.14
Quellenangabe: Wikipedia, bauernregeln.net, meteomedia
Bildangaben: keine
Erstellt: 02.12.2014
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.