Urlaub in |tit|

KILLIKUS Wetter Wetterprognosen Wetter Buch.
Killikus© Urlaub Unterkunft Zimmervermittlung bietet 12.000+ Angebote!
Killikus Ferienwohnungen Unterkunft buchen
Impressum

Wintersonnenwende Winter Wetter

Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland Home Killikus.de Naturmagazin Urlaub in Norddeutschland
Urlaub Fotogalerie Störtebeker Tickets Wetter Killikus Schmuck   
Nach Bildern und Inhalten suchen:

Wintersonnenwende und das Weihnachtstauwetter

Winter Wetter

Hauptseite: Wetter Norddeutschland
Siehe auch: Winter Wetter Norddeutschland
Siehe auch: Wann kommt der erste Schnee? und/oder Weiße Weihnachten?

Bauernregel zum 21. Dezember: „Am Thomastag wächst der Tag nur einen Hahnenschritt.“ (Ausführlich beschrieben unter Analyse der Bauernregeln für den Dezember)

Als ↑Wintersonnenwende bezeichnet man den Wechsel der Tageszeiten zwischen Tag und Nacht. Zwischen dem 21. Dezember und dem 22. Dezember erreicht die Sonne auf der Nordhalbkugel der Erde ihren niedrigsten Sonnenstand des Jahres um die Mittagszeit. Dabei erreicht die Sonne im Lauf eines Sonnenjahres den größten nördlichen oder südlichen Abstand vom ↑Himmelsäquator. In diesem Augenblick kehrt die Sonne ihre durch die Schiefe der Ekliptik bewirkte Deklinationsbewegung um und nähert sich wieder dem Himmelsäquator. Während der mittägliche Sonnenstand zwischen 21. Juni bis zum 21. Dezember - dem Winter - immer niedriger wird, nimmt der Sonnenstand ab der 24. Dezember - Weihnachten - bis zum 21. Juni im Frühling wieder zu.

Klimatische Bedeutung der Wintersonnenwende

KILLIKUS WERBUNG
Natur pur im Harz. Ein Harzer Wasserfall.

Über die ↑Meeresströmungen werden auf der Erde große Mengen ↑Wärmeenergie (Thermische Energie) vom Äquator über den ↑Atlantik und dem ↑Nordatlantik zum ↑Nordpol geführt. Am Nordpol wird den warmen Meeresströmungen die Wärmeenergie entzogen, was mit der Abkühlung zu den bekannten Winden und dem ↑typischen Regenwetter über Nord- und Mitteleuropa führt. Dabei sinken die warmen Meeresströmungen langsam in die Tiefe und wandern am Meeresboden mit der Strömung zurück in den Süden, wo die Strömung neue Wärmeenergie aufnehmen wird. Dieser energetischen Ablauf bestimmt die verschiedenen Wetter auf der Erde. Je mehr Wärmeenergie die Meeresströmungen aufnehmen, desto schneller bewegen sich diese und desto intensiver ist deren Abkühlung in Mittel- und Nordeuropa zu spüren. Insofern ist die mitgeführte Wärmeenergie in den Meeresströmungen sowie deren Geschwindigkeit bei Klimawandel von erheblicher Bedeutung. Je schneller sich die Meeresströmungen bewegen, desto unberechenbarer werden die verschiedenen Wetter über Nord- und Mitteleuropa. Gleichzeitig bewirkt die hohe Geschwindigkeit ein schnelleres Austreiben bzw. ↑Abschäumen von CO2 in die Atmosphäre.

In den letzten Tagen vor dem 21. Dezember ist auf der Südhalbkugel der Erde Hochsommer.

Sonnenwende Darstellung
Darstellung der Sonnenwenden · Bildrechte: ↑Wikipedia

Der sich nähernde Wendepunkt des Sonnenstandes verursacht ab dem 10. Dezember auf der Südhalbkugel eine kräftige Warmluftströmung über Nordafrika, aus der Wüste Sahara kommend, die in den folgenden 4 Wochen über die Alpen hinweg bis weit nach Skandinavien und Russland getragen wird. Diese Warmluftströmung zur Wintersonnenwende wird in der Meteorologie als Singularität bezeichnet. Der Volksmund nennt die ↑meteorologische Singularität einfach nur „Weihnachtstauwetter“.

Wintersonnenwende und Religion

Bereits in der ↑Antike war die Wintersonnenwende im arabischen Raum von sehr viel größerer Bedeutung als die Sommersonnenwende. Bei den wenigen ↑keltischen Völkern der frühen Antike hatte die Sommersonnenwende eine größere Bedeutung als die Wintersonnenwende. Während in arabischen Religionen kaum Bezug auf die Sonnenwenden genommen wird, finden in der christlichen Religion alle zentralen Ereignisse, Festtage und Botschaften rund um die Wintersonnenwende statt. Der inhaltliche Lebensablauf des biblischen ↑Jesus Christus verläuft ausschließlich zwischen der Wintersonnenwende und der Sommersonnenwende. Von der Geburt während der Sommersonnenwende über den Tod zu Osterfest (Osterwetter) bis zum christlichen Pfingstfest am Anfang des Sommers. Die ↑Bibel ist im Groben eine religiöse Anleitung in Bildern zum Überleben zwischen der Wintersonnenwende und der Sommersonnenwende in den nördlichen Regionen der Erde. (siehe dazu auch Bauernregeln

Bedeutung der Wintersonnenwende bei der Völkerwanderung

KILLIKUS WERBUNG
Goslar Altstadt

Vom arabischen Raum wanderten die Völker um 2000 v. Chr. nach Norden. Die ersten Völker wanderten etwa 3000 v. Chr. über Westeuropa nach Mitteleuropa. Durch das Wasser der vergangenen Eiszeit waren Nord- und Osteuropa bis in das 5. Jahrhundert nach Christus kaum zugänglich. In den Wintermonaten starben Tausende an Hunger und Krankheiten. Heute wissen wir, dass eine Wanderung zu Fuß von Syrien nach Mitteleuropa etwa drei Monate mit Mobiler Unterstützung dauert. In der Antike hat ein Familienclan viel mehr Zeit benötigt um von Nordafrika bis nach Europa zu gelangen. Wege und Handelsstraßen waren weder ausgebaut noch sicher. Eine solche Wanderung führte in den sicheren Tod, wenn diese in die Wintermonate viel.

Die Römer legten die ersten meteorologischen Kalender an. In diesen Kalendern wurden die einzelnen Jahreszeiten dokumentiert. Bedeutendster Historiker der frühen Antike war der ↑Römer Publius Cornelius Tacitus (58 n. Chr. geboren). Mit der ↑Germania (Tacitus) verfasste der Historiker im Jahr 98 n. Chr. ein unschätzbares Zeitdokument über das Leben der ↑germanischen Stämme in Nordeuropa. (Erst ca. Zweihundert Jahre nach Publius Cornelius Tacitus und gewiss einigen weiteren unbekannten römischen Geschichtsschreibern wurde das neue Testament der christlichen Religion verfasst.)

Während in der christlichen Religion der Wintersonnenwende eine große Bedeutung beigemessen wird, wurde in den heidnischen Religionen der Sommersonnenwende eine größere Bedeutung zugeschrieben. In arabischen Religionen wird auf die klimatischen Bedingungen keinelei bekannten Bezug genommen.

4c94e4369c0049b09615372345eae887

Verwendete Diagramm Einstellungen:

Quelle: ↑Killikus Diagramm Abb.1 Startdatum: 1.2.2007
Enddatum: 30.2.2007
Anzeige Tage: 120
Klimafaktor : -3,5
Vorhersagetage: 1
Glättungsfaktor: 6
Zahl der Tage für Berechnung: 7

Weitere Beiträge zum Thema:

Jahreszeit: Winter - Winterwetter in Norddeutschland

So waren/sind die Wassertemperaturen von Nordsee und Ostsee für die Jahreszeit Herbst vergleichbar 'warm'. Ein Spätsommer blieb bisher aus. Der ↑Martinisommer im Dezember kann noch folgen! Die f... Beitrag lesen

Müdigkeit - Ein Merkmal der Herbstdepression

Eine Herbstdepression oder Winterdepression, auch „Herbstblues“ oder SAD „Saisonal Abhängige Depression“ genannt, befällt den Menschen dann, wenn der Winter naht: „Ich fühle mich müde, schlapp und lu... Beitrag lesen

Jugendstil Nympenbrunnen von Burg Schlitz im Winter

Burg Schlitz: Viele romantisch angelegte Findlinge, Hünengräber, Stelen, Obelisken, Grotten sowie steinerne Sitzgelegenheiten zieren den Landschaftspark von Burg Schlitz wo sich auch der „Nymphenbrunn... Beitrag lesen

„winter“ Bilder im Bildarchiv:

winter winter winter winter ↑alle Bilder...

Weihnachtstauwetter im Dezember

Das Weihnachtstauwetter ist eine Wettererscheinung bei der zwischen dem 10. Dezember und der Wintersonnenwende um den 21. Dezember besonders warme Luftmassen von ↑Nordafrika über Süd- und Westeu... Beitrag lesen

Der verregnete Winter - Düsterer und trister gehts nimmer.

Ein verregneter Winter mit einem von tiefen grauen Regenwolken verhangenem Himmel kommt mit dem Weihnachtstauwetter. Es sind nur selten Wolken zu erkennen. Eine graue, trübe und zäh anmutende Masse ve... Beitrag lesen

Spätwinter und Frühlingsanfang in Norddeutschland

Der „gefühlte Frühlingsanfang“ oder auch Norddeutscher Spätwinter im März, nach dem Winter in Norddeutschland, an der Nordsee und der Ostsee sowie dem Binnenland auf dem Gebiet der Weichsel-Eiszeit, i... Beitrag lesen

Winter - Winterwetter an Nord- und Ostsee

Bauernregel: „Fällt auf Eligius (1. Dezember) ein kalter Wintertag, die Kälte vier Monate dauern mag.“ (Ausführlich beschrieben unter Analyse der Bauernregeln für den Dezember) Ein Winter mit Frost, v... Beitrag lesen

Winterwetter - Erste Schnee Wetter Prognosen

Winteranfang: Wann kommt der erste Schnee 2017/2018? Wann muss ich die Autoreifen wechseln? Wann muss ich den Garten im Herbst winterfest machen? So oder ähnlich lauten die Fragen vieler Menschen bevo... Beitrag lesen

März April Spätwinter an Ostsee und Nordsee

„Als Spätwinter bezeichnet man in der Meteorologie die Spätphase des Winters, im Allgemeinen die Zeit von Mitte Februar bis Mitte März.“ [Wikipedia/↑Spätwinter] Der Spätwinter, auch Märzwinter g... Beitrag lesen

Sonnenwende - Wintersonnenwende

  • Winter Wintersonnenwende Wetter
  • Winter Wintersonnenwende Wetter Prognosen
  • Winter Wintersonnenwende Wetter Analysen
  • Winter Wintersonnenwende Wetter mit Schnee.
  • Winter Wintersonnenwende Wetter mit Glatteis.
  • Winter Wintersonnenwende Wetter mit Frost.
  • Winter Wintersonnenwende Wetter mit viel Regen.
  • Urlaub Wintersonnenwende Winterwetter Ostsee Insel Usedom
  • Urlaub Wintersonnenwende Winterwetter Ostsee Insel Rügen
  • Urlaub Wintersonnenwende Winterwetter Ostsee Insel Poel
  • Urlaub Wintersonnenwende Winterwetter Ostsee Ostseeküste
  • Stürmisches Wetter zur Wintersonnenwende
  • Sonniges Wetter zur Wintersonnenwende
  • Trübes Wetter zur Wintersonnenwende
  • Regentage Wetter zur Wintersonnenwende
  • Weihnachten Wetter zur Wintersonnenwende
  • Silvesterwetter Wetter zur Wintersonnenwende
  • Wintersonnenwende Wetter Prognosen
  • Wintersonnenwende Wetter Diagramme
  • Wintersonnenwende Wetter Vorhersage
Autor: Johannes Ludewig
Last Edit: 11.10.16
Quellenangabe:
Bildangaben: Killikus; Wikipedia
Erstellt: 10.10.2016
Version: 25.09.2013
Killikus® Norddeutsche Zimmerbörse · © 2006 - 2017 Killikus® Nature UG · Alle Rechte vorbehalten.